Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

590 Louis Berthoud à Paris, Werk Nr. 2575, Geh. Nr. 487, 55 mm, 134 g, circa 1804  Außergewöhnliche Herrentaschenuhr eines bedeutenden französischen Meisters mit Viertelstundenrepetition Geh.: 18Kt Gold, guillochiert, rändiertes Mittelteil, Drücker für Repetition über Pendant, Schieber zum Blockieren der Repetition. Zffbl.: Email, arab. Zahlen, gebläute Breguet-Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, gekörnt, vergoldet, signiert, 2 Hämmer / 2 Tonfedern, Kette/Schnecke, Zylinderhemmung, dreiarmige Ringunruh, sektorförmiger, skelettierter, floral gravierter Unruhkloben, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. Pierre Louis (Louis) Berthoud (1754-1813) Pierre Louis (Louis) Berthoud begann die Lehre bei seinem Vater Pierre (1740-1767) im Alter von 12 Jahren. Er besaß ein solch außergewöhnliches Talent, dass sein Onkel Ferdinand Berthoud (1727- 1807) ihn mit nach Paris nahm, wo Louis 1807 dessen Position als Horloger de la Marine übernahm; nach Louis‘ Tod im Jahr 1813 wurde sein ehemaliger Lehrling Motel sein Nachfolger. Motels Nachfolge wiederum übernahmen später seine beiden Neffen Louis und Charles Auguste. 40305  G: 2, 10, 23 Z: 2 W: 2, 41  18.500 - 21.000 EUR 20.400 - 23.200 USD 166.500 - 189.000 HKD

Seitenübersicht