Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

649 Jules Jürgensen, Copenhagen, Werk Nr. 15259, Geh. Nr. 15259, 54 mm, 150 g, circa 1900  Bedeutende Herrentaschenuhr mit Minutenrepetition, Schleppzeigerchronograph, 60 Min.-Zähler und patentierter Jürgensen Bügelzeigerstellung - mit originaler Mahagonischatulle, Zertifikat, Gangschein und Bedienungsanleitung Geh.: 18Kt Gold, glatt, graviertes Monogramm “FFB”, à goutte, nummerierte und signierte Goldcuvette, Drücker für Schleppzeigerchronograph bei “10” und in Krone, Schieber für Repetitionsauslösung, Werksverglasung. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, 60 Min.-Zähler, signiert, gebläute Breguet-Zeiger. Werk: Brückenwerk, signiert, vernickelt, geschliffen, feinst geschliffene und anglierte Chronographen-Stahlteile, Schaltrad, 2 Hämmer / 2 Tonfedern, Goldschrauben-Komp.-Unruh, Ausgleichsanker. Jules Jürgensen (1808-1877) Er wurde 1808 als Sohn des Uhrmachers Urban Jürgensen (Enkel des Jacques-Frédéric Houriet) in Le Locle geboren. In Kopenhagen erhielt Jürgensen eine Ausbildung im Uhrenbetrieb seiner Familie und studierte zudem Mathematik, Astronomie und Fremdsprachen. Kurz nach dem Tod seines Grossvaters mütterlicherseits begab er sich in die Schweiz und eröffnete 1834 in Le Locle eine Uhrenfabrik. Jürgensen fand mit der Herstellung von Präzisions-Uhren weltweit große Beachtung. Quelle: E. Fallet, “La mesure du temps en mer et les horlogers suisses”, 1995, S. 79-81. 40292  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  12.000 - 22.000 EUR 13.300 - 24.300 USD 108.000 - 198.000 HKD

Seitenübersicht