Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

681 Du Bois-Calame, La Chaux-de-Fonds, Geh. Nr. 18803 / 44107, 52 mm, 145 g, circa 1870  Bemerkenswerte Savonnette mit Chronometerhemmung und Einminutentourbillon - mit aufwändiger goldener Uhrenkette Geh.: 18Kt Gold, guillochiert, Gehäusemacher-Punzzeichen “HAR”, Werksverglasung. Zffbl.: Silber, guillochiert, aufgelegtes, florales Golddekor, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, gebläute Spade-Zeiger. Werk: Brückenwerk, Neusilber, streifendekoriert, Anti-Galoppiersystem, hochfeiner, polierter Tourbillon-Stahlkäfig - Guinand’s zweites Käfigdesign, filigraner, spiegelpolierter Stahlkloben, rotgoldenes Räderwerk, wolfsverzahnte Aufzugsräder, Wippenchronometerhemmung, Goldschrauben-Komp.-Unruh. Ernest Guinand (gest. 1879) aus Le Locle war ein begnadeter Tourbillonbauer, ähnlich wie sein Kollege Auguste Grether (1817-1879) aus Ponts-de-Martel. Beide arbeiteten für viele Firmen in Le Locle und La Chaux de Fonds. Guinand hat seine ersten Tourbillons vermutlich um 1865 hergestellt. Sein allererstes, die No. 1060, wurde später an Girard Perregaux verkauft; allein an diese Firma soll er bis zu 25 Stück verkauft haben. 40363  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  38.000 - 45.000 EUR 41.800 - 49.600 USD 342.000 - 405.000 HKD

Seitenübersicht