Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

689688 Charles Frodsham, 84 Strand London, No. 07213 AD Fmsz, Werk Nr. 07213, AD Fmsz, 52 mm, 134 g, circa 1885  Edle Herrentaschenuhr mit Chronograph Geh.: 18Kt Gold, glatt, Drücker für Chronograph über Pendant, Gehäusemacher-Punzzeichen “HMF” (Harrison Mill Frodsham), Werksverglasung. Zffbl.: Email, gebrochen weiß (Willis), radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, nummeriert, signiert, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 3/4-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert, chatoniert, Spitzzahnankerhemmung, Goldschrauben-Komp.-Unruh. Charles Frodsham (1810-1871) Frodsham stellte hochfeine Uhren her; er hatte seine Werkstatt zuerst in Strand, London, und später in der New Bond Street. Seine Uhren der höchsten Qualitätskategorie zeichnete er ab 1850 mit den Buchstaben AD.Fmsz; der Code bezeichnet das Jahr, in dem er die Firma J.R. Arnolds nach dessen Tod übernahm, und für eine Weile firmierte Frodsham unter dem Namen Arnold and Frodsham. Er führte zahlreiche Experimente mit kompensierten Unruhen und Federn durch, um die grundlegenden Prinzipien der Funktionsweise herauszufinden. Frodsham veröffentlichte auch einige Arbeiten zu technischen Fachgebieten. 40430  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  3.500 - 4.500 EUR 3.900 - 5.000 USD 31.500 - 40.500 HKD Charles Frodsham, 84 Strand London / Victor Kullberg, Nr. 04350 AD Fmsz, Werk Nr. 04350 AD.Fmsz, Geh. Nr. 04350, 52 mm, 138 g, circa 1870  Goldene Beobachtungsuhr mit 30h Gangreserveanzeige Geh.: 18Kt Gold, gestuft, Goldcuvette, Gehäusemacher-Punzzeichen “JM” (John Martin, 48 Wynyatt Street, Northampton Square, London). Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, nummeriert, signiert, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 2/3-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert, chatoniert, wahlweise Schlüssel- oder Kronenaufzug, Kette/ Schnecke, Spitzzahnankerhemmung, Schrauben-Komp.-Unruh, gravierter Unruhkloben, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. Hierbei ist zu bemerken, dass Charles Frodsham das vorliegende Werk nicht selbst hergestellt hat; es wurde von Victor Kullberg geliefert und trägt die Kullberg - Nummer K 2006. Charles Frodsham (1810-1871) Frodsham stellte hochfeine Uhren her; er hatte seine Werkstatt zuerst in Strand, London, und später in der New Bond Street. Seine Uhren der höchsten Qualitätskategorie zeichnete er ab 1850 mit den Buchstaben AD.Fmsz; der Code bezeichnet das Jahr, in dem er die Firma J.R. Arnolds nach dessen Tod übernahm, und für eine Weile firmierte Frodsham unter dem Namen Arnold and Frodsham. Er führte zahlreiche Experimente mit kompensierten Unruhen und Federn durch, um die grundlegenden Prinzipien der Funktionsweise herauszufinden. Frodsham veröffentlichte auch einige Arbeiten zu technischen Fachgebieten. 40243  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  3.500 - 4.500 EUR 3.900 - 5.000 USD 31.500 - 40.500 HKD

Seitenübersicht