Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

KAPTEIJN,AlbertusPhilippus(1848-1927) 703 702 George Edward Frodsham, 31 Gracechurch St., London, Werk Nr. 1896-16734, Geh. Nr. 16734, 50 mm, 138 g, circa 1896  Schwere Herrentaschenuhr mit Chronograph und Tachymeterskala aus dem Besitz des niederländischen Luftfahrtingenieurs Albert Kapteyn, um 1915 Präsident des holländischen Luftfahrtverbandes und Spezialist für Zeppeline und Ballons. Geh.: 18Kt Gold, glatt, Goldcuvette, Drücker für Chronograph über Pendant, Gehäusemacher-Punzzeichen “GEF” (George Edward Frodsham). Zffbl.: Email, arab. Zahlen, kleine Sekunde bei “3”, 60 Min.-Zähler bei “9”, signiert “Alb Kapteyn Engineer”, Geschwindigkeitsmessung mit roten Signaturen: “ENGLISH MILES FROM ½ MILE DISTANCES” und “KILOMETRES DEDUITS DE 400 METRES DE DISTANCE”, Spade-Zeiger. Werk: 2/3-Platinenwerk, erhabenes Federhaus, gekörnt, vergoldet, signiert, verschraubte Chatons, Spitzzahnankerhemmung, Goldschrauben- Komp.-Unruh, freischwingende, gebläute Unruhspirale, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. George Edward (“G.E.”) Frodsham (1818- 1903) George Edward Frodsham war der Sohn von John Frodsham (1781-1849), dem Bruder von William James Frodsham, dem Gründer der Fa. Parkinson & Frodsham. George Edward übernahm 1849, nach dem Tod seines Vaters das Geschäft in 31 Gracechurch Street, war für kurze Zeit mit einem gewissen Baker liiert, blieb danach aber allein. 1886 war er gezwungen, die Firma “G.E. Frodsham & Co.” in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu verwandeln, “G.E. Frodsham & Co. Ltd.”, in der er noch einige Zeit Geschäftsführer war. Die vorliegende Uhr wurde also noch unter seiner Ägide hergestellt. Sie war möglicherweise für militärische Zwecke wie Bestimmung der Geschwindigkeiten von Granaten oder Torpedos gedacht. 40236  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  3.500 - 4.500 EUR 3.900 - 5.000 USD 31.500 - 40.500 HKD Charles Frodsham, 84 Strand London, Werk Nr. 05110 AD. Fmsz, Geh. Nr. 05110, 51 mm, 132 g, circa 1879  Savonnette mit 30h Gangreserveanzeige in bester Werksausführung “AD.Fmsz” mit dem Wappen des Irvin Clans aus den schottischen Lowlands Geh.: 18Kt Gold, glatt, drehbarer Pendant, monogrammiert, Familienwappen mit Motto: “HAUD ULLIS LABENTIA VENTIS” (“Nicht vor jedem Sturm schwanken”), Goldcuvette mit Widmungsgravur “T. A. Irwin”, Gehäusemacher-Punzzeichen “AS” (Alfred Stram). Zffbl.: schwarz, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, Spade-Zeiger. Werk: 3/4-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert, verschraubte Chatons, wahlweise Schlüssel- oder Kronenaufzug, Kette/Schnecke, Spitzzahnankerhemmung, Goldschrauben-Komp.-Unruh, freischwingende, gebläute Unruhspirale, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. Lit.: Ausführlich beschrieben und abgebildet in “Beobachtungsuhren” von Norbert Eder, Callwey-Verlag, Seite 181-183. 40295  G: 2, 11 Z: 2 W: 2, 41  3.500 - 4.500 EUR 3.900 - 5.000 USD 31.500 - 40.500 HKD

Seitenübersicht