Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

716 A. Lange, Dresden, Werk Nr. 5873, Geh. Nr. 5873, 52 mm, 107 g, circa 1868  Seltene Glashütter Savonnette mit Chronograph Geh.: 18Kt Rotgold, glatt, graviertes Emblem mit aufsteigendem Löwen und der Aufschrift “DUCIT AMOR PATRIAE” (“Uns führt die Liebe zum Vaterland”), signierte Goldcuvette mit Widmungsgravur “James Shindler 1868” und “Arthur Wellesley Kipling, June 6th 1906”, Chronographendrücker bei “12”, Gehäusemacher-Punzzeichen “SG”. Zffbl.: Email, dezentrales Stundenziffernblatt mit röm. Zahlen, zentrale arab. Minuten, kleine Sekunde, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 2/3-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert, verschraubte Goldchatons, Goldschrauben-Komp.-Unruh, gebläute Unruhspirale mit Endkurve, feinst gravierter Unruhkloben, Goldanker und -ankerrad, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. Eine nahezu identische Uhr (Nr. 5871) ist abgebildet in Reinhard Meis: “A. Lange und Söhne”, S. 240f. Er schreibt dazu: “Um 1867/68 hat Adolph Lange bereits Taschenuhren mit zusätzlichem Chronographen entwickelt und in kleiner Serie gebaut. Die Mechanik war unter dem Zifferblatt angeordnet. Der Antrieb des Chrono-Zeigers erfolgte vom Sekundenrad über eine Kupplungswippe zum Chrono-Rad im Zentrum, das direkt auf dem Viertelrohr saß. Aus Platzgründen war der Stundenzeiger exzentrisch nach oben versetzt. Über einen Drücker im Gehäuse bei 12 Uhr konnte der Chrono-Zeiger gestartet, gestoppt und auf Null zurückgestellt werden.” 40351  G: 2 Z: 2, 33 W: 2, 41  15.500 - 18.500 EUR 17.100 - 20.400 USD 139.500 - 166.500 HKD

Seitenübersicht