Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

719 Gutkaes & Lange Dresden, Geh. Nr. 3346, 47 mm, 91 g, circa 1865  Bedeutende Glashütter Herrentaschenuhr mit 24h-Anzeige aus den Anfängen der Lange’schen Uhrenproduktion. Dies ist die erste von insgesamt nur neun Lange Uhren mit 24h-Zifferblatt Geh.: Silber, glatt, seitlich rändiert, gravierte Silbercuvette mit Widmungsgravur: “Fernando Ganter”, Goldscharniere. Zffbl.: Email, radiale arab. Stunden, kleine Sekunde, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 2/3-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, Schlüsselaufzug, Goldschrauben-Komp.-Unruh, Goldanker und -ankerrad. Diese Uhr ist ein gutes Beispiel dafür, dass Lange schon frühzeitig Absatzmöglichkeiten im Ausland suchte. Fernando Ganter, ein deutscher Auswanderer der in Lenzkirch geboren war, betrieb in Madrid ein gut gehendes Juweliergeschäft mit mindestens einer Filiale in London. Uns ist eine weitere Uhr von Julius Assmann bekannt, die ebenso mit der Verkäufersignatur Fernando Ganters versehen war. Abgebildet und beschrieben in: Martin Huber “Die Lange-Liste”, München 2000, Seite 113. Reinhard Meis “A. Lange & Söhne” München 1997, S. 136 und Band II aus 2011, S. 200. 40483  G: 2, 11 Z: 2 W: 2, 41  7.000 - 10.000 EUR 7.800 - 11.000 USD 63.000 - 90.000 HKD

Seitenübersicht