Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

178* J. D. Piguet et Meylan à Genève, Geh. Nr. 4902, 55 mm, 115 g, circa 1820  Bedeutende, halbperlenbesetzte Goldemail-Herrentaschenuhr mit stundenselbstauslösendem und -repetitierendem Musikspielwerk für den chinesischen Markt “King Arthur, Emmeline und Matilda” Geh.: 18Kt Roségold, die Rückseite mit fein bemalter polychromer Emailminiatur, Darstellung des Königs Arthur und Emmeline mit einem von ihrer Dienerin Matilda ausgeliehenem Spiegel in der Hand, mit dem sie das Spiegelbild König Arthurs sehen kann; das Mittelteil dekoriert mit Champlevé Email mit goldenem Rankendekor, Pendant und Bügel mit transluzid dunkelblauem Email; Schieber zum Auslösen des Musikspielwerks bei “1”; mit Halbperlen besetzte Lunetten, Pendant und Bügel auf der Vorder- und Rückseite; Goldcuvette mit floralem Champlevé Email in blau mit weißer Bordüre mit Hebel für “Stille/Musik” bei “11”, Gehäusemacher-Punzzeichen “PM” (Piguet & Meylan) auf der Hauptplatine. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, Zentralsekunde, gebläute Schlangen-Zeiger. Werk: Brückenwerk, Schlüsselaufzug, gekörnt, vergoldet, 2 fliegende Federhäuser, Zylinderhemmung, dreiarmige Ringunruh, Piguet & Meylans Musikspielwerk “sur plateau” mit doppelseitiger Stiftenscheibe und Vibrationsblättern, spiegelpolierte, anglierte Hebel für Musikspielwerk. Provenienz: Diese bedeutende Taschenuhr war Bestandteil der berühmten Lord Sandberg Sammlung und ist beschrieben und abgebildet in: Terence Camerer-Cuss “The Sandberg Watch Collection”. King Arthur King Arthur, mit dem Untertitel „The British Worthy“ (Der britische Held), ist eine (sogenannte) Semi-Oper in fünf Akten, mit einem Libretto von John Dryden und Musik von Henry Purcell. Die Handlung basiert auf den Kämpfen des britischen Königs Artus zwischen Sachsen und Briten, und weniger auf den Legenden von Camelot (auch wenn der Zauberer Merlin in der Handlung auftaucht). Die Handlung wird eher revueartig vorgetragen als vollständig dramatisch entwickelt, dabei treten Figuren wie Cupido, Honour (die personifizierte „Ehre“) und Venus sowie die nordischen Gottheiten Wotan (Odin), Thor und Freya auf. Die Handlung dreht sich hauptsächlich um die Bemühungen Arthurs, seine Verlobte, die blinde Prinzessin Emmeline von Cornwall, aus den Armen seines Erzfeindes, des Sachsenkönigs Oswald von Kent zu retten. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/King_Arthur_%28Oper%29, Stand 15.09.2014. J. D. Piguet et S. Meylan à Genève Piguet war ein handwerklich geschickter Uhrmacher, der seine Uhren in Partnerschaft mit Henry Capt, Philippe Samuel Meylan, und später zusammen mit seinen Söhnen herstellte. Philippe Samuel Meylan kam als Zwanzigjähriger nach Genf, wo er für Audemars Frères arbeitete. Er machte sich 1811 nahe Le Brassus selbständig, kehrte dann aber wieder nach Genf zurück, wo er Piguet kennen lernte und mit ihm eine Partnerschaft gründete. Isaac Daniel Piguet und Philippe Samuel Meylan firmierten von 1811-1828 in Genf unter der Bezeichnung “Piguet & Meylan”. Dieses Unternehmen erlangte bald Bekanntheit durch die Produktion von dekorativen Email Taschenuhren für den chinesischen Markt und für Uhren, die mit besonderen Funktionen ausgestattet waren. Es wurden Automaten mit Tier- und Menschengestalt, aufwändige Musikspielwerke und Skelettuhren hergestellt. 40841  G: 2, 16 Z: 2 W: 2, 41  95.000 - 140.000 EUR 104.600 - 154.000 USD 855.000 - 1.260.000 HKD

Seitenübersicht