Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 92. Auktion

114 Breguet et fils, No. 1732, Geh. Nr. 2508, Breguet No. B1732, 55 mm, 140 g, circa 1806  Feine Herrentaschenuhr mit Viertelstundenrepetition “à toc” und Rubin-Zylinderhemmung - verkauft am 10. August 1806 für 1600 Francs an Monsieur Bazilio, einem wichtigen Kunden des Hauses Breguet - mit Breguet Stammbuchauszug Geh.: 18Kt Roségold, guillochiert, guillochiertes Mittelteil, Gehäusemacher-Punzzeichen “PBT” (Pierre-Benjamin Tavernier), dreh- und ziehbarer Repetitionsdücker im Pendant. Zffbl.: Gold, guillochiertes Zentrum, graviert, eingelegte radiale röm. Zahlen, signiert: “Breguet et Fils”, gebläute Breguet-Zeiger. Werk: Brückenwerk, Schlüsselaufzug, gekörnt, vergoldet, 1 Hammer, Stoßsicherung-”Parachute”, Rubin- Zylinderhemmung in hängender Anordnung, dreiarmige Messingunruh, flache gebläute Stahlspirale mit Temperatur-Kompensation. Es handelt sich hier um eine der handelsüblichen Repetieruhren der Firma, die jedoch ein frühes Beispiel eines schönen Pendants aufweist, das mit einer Zug- und Drehbewegung funktioniert. Die Bücher bei Breguet zeigen, dass diese Uhr am 10. August 1806 an einen Herrn Bazilio verkauft wurde, einen wichtigen Kunden der Firma. Siehe auch Emanuel Breguets Buch über Breguet, Seiten 229 und 230. Der verstorbene Seth Atwood hatte eine wunderbare Sammlung zusammengetragen, die zu großen Teilen als “The Time Museum” im Clock Tower Motel in Rockford in Illinois beheimatet war. Diese Uhr wurde zusammen mit anderen Uhren im Juni 2002 als Lot 22 bei Sotheby‘s in New York verkauft; sie trug die Inventurnummer 3141 des Time Museums. 41144  G: 2, 10 Z: 2 W: 2, 20, 41  35.000 - 45.000 EUR 39.300 - 50.500 USD 304.500 - 391.500 HKD

Seitenübersicht