Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 92. Auktion

115* Breguet à Paris, circa 1810 Außergewöhnlicher, extrem seltener und hochfeiner Thermometer- Ring mit Originalschatulle Geh.: 18Kt Rotgold, ovales Gehäuse, glatt, 12 g, 28 x 22 mm. Zffbl.: Email, Anzeige verschiedener Klimata: “Chaleur”-”Fièvre”-”Gelée”- Tempéré” (“Wärme”-”Hitze”-”Frost”-”Mäßig”), signiert “Thermomètre Breguet”, gebläuter Breguet-Zeiger. Werk: Messing/Stahl Bimetallstreifen, Doppelkurve, zwei verzahnte Hebel, Feder. Breguet stellte zwei Arten von Thermometern her - dieses Ringthermometer gehört zu seinen späteren Modellen. Die Vorgänger besaßen lediglich eine einzelne Zahnstange und reagierten daher im Betrieb etwas weniger empfindlich; die späteren Thermometer waren mit zwei Zahnstangen versehen, die sich jeweils in die Gegenrichtung bewegten und eine Spannfeder hatten. Diese Konstruktion eignete sich wesentlich besser dazu, die auf den Träger des Zeigers einwirkende Kraft zu verteilen. Breguet entwickelte seine Thermometer jedoch noch weiter; für sein Ausstellungsstück bei der Industrieausstellung in Paris im Jahr 1819 benutzte er eine trimetallische Kompensation aus Platin, Gold und Silber, die er in einem kleinen Katalog zur Ausstellung beschrieb. 41182  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  20.000 - 30.000 EUR 22.500 - 33.600 USD 174.000 - 261.000 HKD

Seitenübersicht