Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 92. Auktion

217 Jaques Hory à Paris, Höhe 360 mm, circa 1662 Sehr frühe “Pendule Religieuse” im “Hague Stil” Geh.: ebonisiertes Obstholzfurnier, profilierter Sockel, verglaste Front, Fronttüre auf der rechten Seite über einen Schlüssel zu öffnen, scharnierte Tür auf der Rückseite, profilierter Rundgiebel. Zffbl.: Messingplatte, mit schwarzem Samt bezogen (später), aufgelegter, versilberter Ziffernring mit eingelegten radialen röm. Stunden, äußere 60-Minuteneinteilung, durchbrochen gearbeitete, floral gravierte Zeiger, aufgehängtes, graviertes, versilbertes Signaturschild vor Öffnung für Pendelkontrolle. Werk: Rechteckform Messingwerk, signiert, 110 x 65 mm, großes Federhaus, Spindelhemmung, Schlüsselaufzug, balusterförmige Werkspfeiler, Zykloidenbacken, Kurzpendel mit Fadenaufhängung. Eine ähnliche Uhr des Herstellers ist abgebildet und beschrieben in: H.M. Vehmeyer “Clocks their origin and development 1320-1880”, Band I, Wilsele 2004, Seite 796ff. Jaques Hory Hory ist unter Ory, Ourri or Orri in den Jahren 1650 und 1658 als Maitre in Faubourg St-Jaques verzeichnet. Uhrmacher am Hof Louis XIV war er von 1673 bis 1690. Er ist als früher Uhrmacher für “Pendules Religieuses” bekannt. 41355  G: 2 Z: 2 W: 2, 41, 51  8.000 - 15.000 EUR 9.000 - 16.800 USD 69.600 - 130.500 HKD

Seitenübersicht