Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 92. Auktion

301 300 Lavine Brothers, Johannesburg & London, “Best London Make”, Werk Nr. 176297, 54 mm, 176 g, circa 1897  Hochfeine, schwere Savonnette mit Schleppzeigerchronograph und Spitzzahnankerhemmung Geh.: 18Kt Gold, gestuft, glatt, Goldcuvette, Gehäusemacher-Punzzeichen “FT” (Frederick Thoms), Drücker für Chronograph bei “12 und 2”. Zffbl.: Email, gebrochen weiß, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, 60 Min.-Zähler, Spade-Goldzeiger. Werk: 3/4-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert, verschraubte Chatons, große Goldschrauben-Komp.- Unruh, freischwingende Unruhspirale, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. 41195  G: 2 Z: 2 W: 2, 41, 51  4.500 - 6.000 EUR 5.100 - 6.800 USD 39.200 - 52.200 HKD J. Newsome & Co, Coventry / George Makin & Sons, Manchester, Werk Nr. 147659, Geh. Nr. 147659, 57 mm, 180 g, circa 1901  Feines, schweres Beobachtungs-Chronometer mit 34 Minuten Karussell nach Bahne Bonniksen und Observatoriums Chronometergangschein “Class A Kew Certificate” des “National Physical Laboratory, Kew Oberservatory, Richmond Surrey” und als “Especially Good” ausgezeichnet Geh.: 18Kt Gold, glatt, graviertes Monogramm, Goldcuvette mit Widmungsgravur: “Presented to Sir Bosdin Leech as a token of esteem and affection by the members of the Manchester Waterworks Committee, he having acted as chairman and deputy chairman for 25 years and on his 75th birthday. Nov. 13th, 1911”, Gehäusemacher-Punzzeichen “I.J.T.N.” (J. Newsome & Co.), Drücker für Sekundenstop bei “5”. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, Zentralsekunde, signiert: “Kew Certificate Watch, Class A”, Spade-Goldzeiger. Werk: 3/4-Platinenwerk, dekoriert, vergoldet, verschraubte Chatons, Spitzzahnankerhemmung, Goldschrauben- Komp.-Unruh, gebläute Unruhspirale mit Endkurve, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. Karussell-Uhren sind eine Erfindung des Dänen Bahne Bonniksen. Er hatte bei N.P. Thorsmark in Appenrade/ Schleswig als Uhrmacher gelernt und kam nach zweijährigem Aufenthalt in Kopenhagen nach London, wo er Student am B.H.I. (British Horological Institute) unter T.D. Wright wurde. Nach weiteren Studien und Auszeichnungen bekam er die Position eines “Horological Instructor” im Coventry Technical Institute, wo er seine Karussell-Uhr entwickelte und am 24.11.1892 unter der Nummer 21421 zum englischen Patent anmeldete. Er wollte mit seiner Erfindung einen Mittelweg zwischen “teurem” Tourbillon und normalem Chronometer gehen, erreichte sogar mit seinen Karussell-Uhren bessere Ergebnisse als andere mit einem Tourbillon. Die Hemmungspartie in einem Karussell mit Zentralsekunde dreht sich in 34 Minuten, mit kleiner Sekunde in 52,5 Minuten einmal um sich selbst und läßt damit die durch die Schwerkraft verursachten Fehler nicht wirksam werden. 40247  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  4.500 - 6.000 EUR 5.100 - 6.800 USD 39.200 - 52.200 HKD

Seitenübersicht