Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 92. Auktion

318317 Stauffer & Co., London / Goldsmiths & Silversmiths Comp., London / LeCoultre & Co., Geh. Nr. 221872, 53 mm, 137 g, circa 1880 Feine, schwere Savonnette mit Minutenrepetition und Chronograph Geh.: 18Kt Gold, glatt, signierte Goldcuvette, Gehäusemacher- Punzzeichen “CN” (Charles Nicolet). Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, 30 Min.-Zähler, gebläute Spade-Zeiger. Werk: Brückenwerk, gekörnt, vergoldet, fein geschliffene, anglierte Chronographen-Stahlteile, Schaltrad, 2 Hämmer / 2 Tonfedern, “Brevet”, signiert, Goldschrauben-Komp.-Unruh. Stauffer & Co. / Stauffer, Son & Co. Die Firma Stauffer, Fils & Cie. wurde um 1830 von Robert Stauffer gegründet. Ursprünglich war die Firma in La Chaux-de-Fonds ansässig. Jules Stauffer, der Sohn des Firmengründers eröffnete um 1857 zusammen mit Francis Claude eine Londoner Niederlassung mit dem Namen Stauffer, Son & Co., um Uhren aus schweizer Produktion nach London zu importieren. Nach dem Tode Jules Stauffers im Jahre 1884 folgte eine Partnerschaft zwischen Francis Claude und Charles Nicolet, einem Schweizer der bereits in den 1870er Jahren nach London kam, nachdem er drei Jahre lang die Uhrmacherschule in La Chaux-de- Fonds besucht hatte. Charles Nicolet übernahm die Firmenleitung in London und La Chaux-de-Fonds nachdem sich Francis Claude zur Ruhe gesetzt hatte. The Goldsmiths & Silversmiths Company Die Firma wurde 1880 von William Gibson (gest. 1913) und John Lawrence Langman (1846-1928) gegründet. Das Unternehmen beteiligte sich an einer Reihe nationaler und internationaler Ausstellungen, wie die Colonial and Indian Exhibition in London 1886, Paris (1889), Chicago (1893), Kalifornien (1894), Paris (1900) und an der Franco-British Exhibition in London 1908. 41413  G: 2 Z: 2 W: 2, 41, 51  3.500 - 5.500 EUR 4.000 - 6.200 USD 30.500 - 47.900 HKD Louis Elyssé Piguet / Beaumont, Swiss Made, Geh. Nr. 5254, 54 mm, 146 g, circa 1895  Dekorative Savonnette mit Minutenrepetition und Viertelstunden-/ Stundenselbstschlag “Grande Sonnerie” im goldenen Prunkgehäuse - mit Uhrenkette Geh.: 18Kt Gold, aufwändig floral graviert mit Motiven aus der Renaissance, à goutte, Goldcuvette, Hebel für Viertel / Stunde (“Quarters” / “Hours”) und Stille / Schlagen (“Silent” / “Strike”), Werksverglasung. Zffbl.: Email, eingelegtes Golddekor, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, signiert, gebläute Spade-Zeiger. Werk: Brückenwerk, gekörnt, vergoldet, 2 Hämmer / 2 Tonfedern, 2 Federhäuser mit Tandemaufzug, verschraubte Goldchatons, Goldschrauben-Komp.-Unruh. 41194  G: 2 Z: 2 W: 2, 41, 51  7.500 - 10.000 EUR 8.400 - 11.300 USD 65.300 - 87.000 HKD

Seitenübersicht