Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 92. Auktion

31 Paul Ditisheim, La Chaux de Fonds, Werk Nr. 36158, Geh. Nr. 36158, 63 mm, 220 g, circa 1908 Bedeutende Beobachtungsuhr der US-Navy Geh.: Silber, Mittelteil rändiert, glatt. Zffbl.: matt versilbert, signiert, radiale röm. Zahlen, kleine Sekunde, 40h Gangreserveanzeige, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 2/3-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert “Paul Ditisheim, La Chaux de Fonds, 1ere classe”, 10 Adj., 23 Jewels Guillaume- Schrauben-Komp.-Unruh, gebläute Breguet-Unruhspirale mit 2 Phillips- Endkurven, Saphirdecksteine auf Anker, Ankerrad und Unruh. Paul Ditisheim (1868-1945) Ditisheim war einer der bedeutendsten Schweizer Uhr- und Chronometermacher. Er forschte und publizierte überwiegend zu Themen der Präzisionszeitmessung. Er absolvierte eine Ausbildung an der Uhrmacherschule in La Chaux-de-Fonds bevor er in Ponts-de-Martel, Berlin, Paris und bei Rotherham in Coventry arbeitete. 1892 eröffnete er in La Chaux-de-Fonds eine Uhrenfabrik. Mit seinen Uhren nahm er an vielen Ausstellungen teil und war sehr erfolgreich im Bau von Taschenchronometern, überwiegend mit Ankerhemmung. Er entwickelte u.a. ein Marinechronometer mit austauschbarem Hemmungssystem. Zusammen mit Charles- Edouard Guillaume arbeitete er an der Entwicklung und Erprobung temperaturunabhängiger Metallegierungen. Quelle: Ghul Uhren Lexikon 40360  G: 2, 11 Z: 2, 8 W: 2, 41, 51  12.500 - 15.000 EUR 14.100 - 16.800 USD 108.800 - 130.500 HKD

Seitenübersicht