Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 92. Auktion

Angelika Kauffmann “Entwaffnung Amors durch drei Nymphen” 1777 529 Ben(jamin) Gray, London, No. tui, 48 mm, 120 g, circa 1760 Bedeutende, museale Doppelgehäuse-Goldemail-Taschenuhr mit Viertelrepetition “à toc” Geh.: Außengehäuse - 18Kt Goldemail, rückseitig feinste polychrome Emailmalerei, Darstellung des von Nymphen gefesselten Amors, nach einem Gemälde Angelika Kauffmanns (1741 - 1807) “Entwaffnung Amors durch drei Nymphen” und grün emailliertes Männerprofil mit Krone, guillochierter Rand, transluzid grün emailliertes Blattrankendekor, à goutte. Innengehäuse - 18Kt Gold, glatt, Gehäusemacherpunzzeichen “PM”. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, gebläute “Poker & Beetle”- Zeiger. Werk: feines Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, aufgelegte florale Zierelemente, feuervergoldet, signiert, Kette/Schnecke, Spindelhemmung, 1 Hammer, dreiarmige Stahlunruh, gebläute Unruhspirale, fein floral gravierter, durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben mit Maskaron, Diamantdeckstein auf Unruh. Beide Uhrengehäuse sind nachweislich in 18Kt Gold ausgeführt, weisen aber dennoch keine britischen Goldpunzen auf. Goldstempel waren in Großbritannien gesetzlich vorgeschrieben und waren unter anderem mit einer steuerlichen Abgabe verbunden. Die einzigen Ausnahmen waren Goldgegenstände, die speziell für das Königshaus angefertigt wurden, ein sicheres Indiz dafür, dass dieses Stück an den Hof geliefert wurde. Benjamin Gray (1676-1764) Benjamin Gray ist als bedeutender Uhrmacher verzeichnet. Zusammen mit seinem Partner Justin Vulliamy arbeitete er in Pall Mall. Beide waren Hofuhrmacher des Königs. Viele Arbeiten Grays befinden sich heute in Privatsammlungen. G.H. Baillie “Watchmakers and Clockmakers of the World”, vol. I, Edinburgh/London, 1947, S. 130. 41597  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  55.000 - 75.000 EUR 61.700 - 84.100 USD 478.500 - 652.500 HKD

Seitenübersicht