Textsuche:
Nr.:
Marke:
<12>
<40>
Katalog Nr. 40
100.
Katalog Nr. 40
100.
Schätzpreis  150.000 - 250.000 €
Hier können Sie bis 12 Stunden vor Auktionsbeginn Gebote abgeben.
Danach kontaktieren Sie uns bitte direkt per E-Mail, Fax oder Telefon.

Patek Philippe & Co, Genève

, Werk Nr. 863559, Geh. Nr. 626203, Ref. 130, Cal. 13''', 33 mm, circa 1944

Extrem seltene, elegante Genfer Armbanduhr mit Chronograph und 30 Min.-Zähler - eine von insgesamt nur etwa 70 bekannten Exemplaren im Edelstahlgehäuse, verkauft am 27. Dezember 1945. Mit Originalschatulle und Patek Philippe Stammbuchauszug


Geh.: Edelstahl, Druckboden, PPC Stiftschließe. Ziffbl.: versilbert, satiniert, emaillierte Skalen und Patek Philippe & Co. Genéve - Schriftzug, erhöhte Edelstahlindizes/röm. Zahlen, Tachymeterskala.

Diese 1944 entstandene Armbanduhr Referenz 130 in Edelstahl ist zweifellos eines der begehrtesten Sammlerstücke aus der Palette der eleganten Patek Philippe Chronographen. 1934 wurde diese Referenz das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt und zwar in unterschiedlichen Ausführungen, Zifferblatt- und Materialvarianten (Zweidrücker- oder Eindrückerchronograph; silberfarben oder schwarz, arabische oder römische Ziffern, Breguet-Zahlen, kurze und lange Stabindizes, Sektorzifferblatt; Gelb-, Rot-, Weißgold und Stahl), wobei die Stahlversion, neben der Version in Weißgold die seltenste ist: man geht davon aus, dass nur etwa 150 Exemplare in Stahl angefertigt wurden, nur knappe 70 sind auf dem Markt heute bekannt. Die Seltenheit der Stahlversion erklärt sich dadurch, dass die meisten Kunden die luxuriösere Ausführung in Gold bevorzugten, mit der Folge, dass die Stahlversion kaum produziert wurde und somit zum begehrten Sammlerstück wurde.
Referenz 130 hat perfekte Proportionen, ein großes und gut lesbares Zifferblatt, eingebettet in eine feine, konkave Lunette, einen Drücker bei 2 Uhr und einen weiteren bei 4 Uhr. Interessanterweise unterscheiden sich die Anstöße der Stahlausführung von den Exemplaren aus Edelmetall, was der physikalischen Beschaffenheit des Materials geschuldet ist. Sie wirken etwas gedrungener, was der Uhr eine sportlichere und leicht maskulinere Note verleiht.
Vorliegendes Exemplar ist extrem gut erhalten, das Stahlgehäuse weist zwar Tragespuren auf, die Anstöße aber sind nach wie vor scharfkantig. Das versilberte Zifferblatt, mit seinen Punktindizes und römischen Zahlen ist sanft patiniert. Der schwarz emaillierte "Patek Philippe & Co, Genève" Schriftzug und alle Skalen sind nach wie vor deutlich erhaben.
#49023
Geh.: sehr gut, leichte Tragespuren
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig, Reinigung empfohlen

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 150000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen