Textsuche:
Nr.:
Marke:
<12>
<36>
Katalog Nr. 36
100.
Katalog Nr. 36
100.
Schätzpreis  23.000 - 35.000 €
Hier können Sie bis 12 Stunden vor Auktionsbeginn Gebote abgeben.
Danach kontaktieren Sie uns bitte direkt per E-Mail, Fax oder Telefon.

Frankreich, vermutlich Abbeville, Höhe 200 mm

, circa 1550

Bedeutende, frühe, einzeigrige, hexagonale Türmchenuhr mit Stundenschlagwerk und Wecker


Geh.: Kupfer und Messing, feuervergoldet, graviert. Ziffbl.: Messing, gravierte röm. Stunden, Kompassrose, einzelner Messingzeiger für die Stunden, gebläuter Zeiger für den Wecker. Werk: hexagonales Messing-Werk in zwei Ebenen mit 12 Balusterpfeilern, Messingräderwerk, 2 lange Messingschnecken und Darmseiten auf jeder Ebene, Messingfederhaus für Wecker, 2 Hämmer auf Glocke, Spindelhemmung, zweiarmige Messingunruh ohne Unruhspirale.

Das auf sechs Löwenfüßen ruhende Gehäuse hat die Form eines hexagonalen Turmes mit Glockenaufsatz. Die Wandungen sind graviert mit Grotesken, Beschlagwerk und Wappenschildern, sowie korinthische Säulen an den Ecken. Auf den zwei Seiten rechts und links des Zifferblattes befinden sich zwei Kontrolltüren für den Aufzug. Der kuppelförmige Glockenturm ist durchbrochen gearbeitet und mit Beschlagwerk und Kartuschen verziert, die abwechselnd weibliche und männliche Maskarongravuren zeigen. Darunter, an den sechs Ecken des Turmes befinden sich vollplastisch gearbeitete Figuren der vier Evangelisten Johannes, Lukas, Matthäus und Markus, sowie des Apostels Paulus und die Figur König Davids. Der Glockenturm wird bekrönt von Judith mit Schwert und abgeschlagenem Haupt des Holofernes.

Die frühesten tragbaren französischen Uhren beinhalten noch gotische Stilelemente in ihrer Gestaltung. Der Gebrauch von christlichen Motiven und Wappenschildern lässt auf einen hohen kirchlichen Würdenträger als ursprünglichen Besitzer schließen. Qualität in Technik und künstlerischer Ausführung machen diese Uhr zu einem bemerkenswerten Zeitmesser des 16. Jahrhunderts. Museale Objekte dieser Qualität werden selten auf dem deutschen Markt angeboten.
Zwei weitere, nahezu identische Uhren sind abgebildet und beschrieben in: Tardy, Vol. 1, La Pendule Francaise, Paris, 1981, Seite 59 und 61.
#50549
Geh.: sehr gut, leicht abgenutzt
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig, Reinigung empfohlen

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 23000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen