Textsuche:
Nr.:
Marke:
<380>
Katalog Nr. 380
101.
Katalog Nr. 380
101.
Schätzpreis  1.500 - 4.000 €
Realisierter Preis 1.900 €
Dies ist eine Position aus der letzten Auktion!

Daini Seikosha

, Werk Nr. V-376, 195 x 200 x 190 mm, circa 1943

Seltenes japanisches Schiffschronometer mit 56h Gangreserve


Geh.: Mahagoni. Ziffbl.: versilbert, signiert: "Seiko Längengrad". Werk: Messingwerk, dekoriert, vergoldet, Sekundenkontaktmechanismus, Kette/Schnecke, Federchronometerhemmung nach Thomas Earnshaw, bimetallische Chronometerunruh mit 4 Gewichten und 2 Schrauben.

Nachdem die japanische Uhrenindustrie in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts die Entwicklung eines eigenen Schiffschronometers wohl aufgrund einer Brandkatastrophe eingestellt hatte, konzentrierte man sich dort auf den Nachbau eines Ulysse Nardin -Chronometers. In seiner "Geschichte der Uhren der japanischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg" (Klassik Uhren, 5/2001, S. 12ff) beschreibt Konrad Knirim ein der vorliegenden Uhr baugleiches Modell, dessen Werk einem von Ulysse Nardin aus dieser Zeit zum Verwechseln ähnlich sieht. Daini Seikosha , ein Ableger der von Kintaro Hattori in Tokio gegründeten Firma Seiko , soll bis Kriegsende etwa 500 Chronometer gefertigt haben, die naturgemäß höchst selten auf dem europäischen Markt auftauchen.
Werk und Gehäuse befinden sich in hervorragendem Zustand, einzig der Sekundenkontakt ist nicht funktionsfähig.
#50207
Geh.: sehr gut, leicht abgenutzt
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 1500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen