Hilfe
 
Katalog Nr. 62 (91. Auktion)
A. Lange & Söhne Glashütte B/Dresden, Werk Nr. 62507, Geh. Nr. 62507, 57 mm, 182 g, circa 1911

Bedeutende, hochfeine und überaus seltene Glashütter Savonnette mit ewigem Kalender, Mondphase und Minutenrepetition, verkauft 1911 für 2258 Mark. In den über 100 Jahren des Bestehens der Firma A. Lange & Söhne wurden nur 8 Exemplare dieser hochkomplizierten Uhren produziert - gefertigt in Qualität 1A
Geh.: 18Kt Rotgold, gestuft, glatt, graviertes Monogramm, Gehäuseform "Louis XV à goutte", Goldcuvette, Werksverglasung. Ziffbl.: Email, arab. "Empire" Zahlen, kleine Sekunde, Tag-, Datums- und Monatsanzeige unter Berücksichtigung des Schaltjahres, kobaltblau emaillierte Mondphasenscheibe mit eingelegten goldenen Sternen und Mond, Louis-XV-Goldzeiger. Werk: 3/4-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, verschraubte Goldchatons, 2 Hämmer, 2 Tonfedern, Goldschrauben-Komp.-Unruh, feinst gravierter Unruhkloben, Rückerfeder-Feinregulierung, Goldanker und -ankerrad, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh.

Lit.: Martin Huber "Die Lange-Liste", München 2000, Seite 208.

Die vorliegende Uhr wurde bei der Lange Uhren GmbH vom Leiter des Ateliers für historische Uhren, Herrn Jan Sliva, im Jahre 2005 für 7.500 Euro komplett revidiert.
Schätzpreis  110.000 - 160.000 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 110000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!