Hilfe
 
Katalog Nr. 89
Charles Voisin à Paris, 60 mm, 210 g, circa 1720

Feine, einzeigrige "Oignon"-Spindeltaschenuhr mit Wecker
Geh.: Silber, graviertes und punziertes Dekor, floral gravierte Lunette, die Rückseite randseitig durchbrochen gearbeitet und verziert mit Ranken und Phantasievögeln, zentrale Kartusche mit Kriegsgerät, Bodenglocke, großes Außenscharnier. Ziffbl.: Silber, Champlevé, eingelegte radiale röm. Stunden, zentrale Weckerscheibe mit arab. Zahlen, Pfeilform-Zeiger. Werk: feines Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, signiert, Kette/Schnecke, graviertes Federhaus für Wecker, ägyptische Werkspfeiler, 1 Hammer, dreiarmige Eisenunruh, große gravierte und floral durchbrochen gearbeitete Unruhbrücke.

Charles Voisin (1685-1761)
Charles Voisin, geboren in Paris im Jahr 1685, wurde 1710 Uhrmachermeister. Nachdem er eine Zeitlang in der Rue de Sevres gearbeitet hatte, zog er 1713 in die Rue Dauphine. Voisin war zweimal verheiratet; er hatte neun Kinder, von denen zwei selbst Uhrmachermeister wurden. Im Jahr 1760 übergab Charles Voisin sein Geschäft an seinen zweiten Sohn Antoine Henry und verstarb in Paris zu Anfang des Jahres 1761.
Schätzpreis  5.500 - 6.500 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 5500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!