Hilfe
 
Katalog Nr. 31
Paul Ditisheim, La Chaux de Fonds, Werk Nr. 36158, Geh. Nr. 36158, 63 mm, 220 g, circa 1908

Bedeutende Beobachtungsuhr der US-Navy
Geh.: Silber, Mittelteil rändiert, glatt. Ziffbl.: matt versilbert, signiert, radiale röm. Zahlen, kleine Sekunde, 40h Gangreserveanzeige, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 2/3-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert "Paul Ditisheim, La Chaux de Fonds, 1ere classe", 10 Adj., 23 Jewels Guillaume-Schrauben-Komp.-Unruh, gebläute Breguet-Unruhspirale mit 2 Phillips-Endkurven, Saphirdecksteine auf Anker, Ankerrad und Unruh.

Paul Ditisheim (1868-1945)
Ditisheim war einer der bedeutendsten Schweizer Uhr- und Chronometermacher. Er forschte und publizierte überwiegend zu Themen der Präzisionszeitmessung. Er absolvierte eine Ausbildung an der Uhrmacherschule in La Chaux-de-Fonds bevor er in Ponts-de-Martel, Berlin, Paris und bei Rotherham in Coventry arbeitete. 1892 eröffnete er in La Chaux-de-Fonds eine Uhrenfabrik. Mit seinen Uhren nahm er an vielen Ausstellungen teil und war sehr erfolgreich im Bau von Taschenchronometern, überwiegend mit Ankerhemmung. Er entwickelte u.a. ein Marinechronometer mit austauschbarem Hemmungssystem. Zusammen mit Charles- Edouard Guillaume arbeitete er an der Entwicklung und Erprobung temperaturunabhängiger Metallegierungen.
Quelle: Ghul Uhren Lexikon
Schätzpreis  12.500 - 15.000 €

Realisierter Preis 13.700 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 12500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!