Textsuche:
Nr.:
Marke:
381
Katalog Nr. 381
92.
Schätzpreis  6.500 - 7.800 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Barrauds', Cornhill, London

, Werk Nr. 626, 57 mm, 159 g, circa 1813

Hochfeine Doppelgehäuse-Taschenuhr mit Federchonometerhemmung nach Thomas Earnshaw


Geh.: Außengehäuse - 18Kt Gold, glatt, à goutte, Gehäusemacher-Punzzeichen "MRM" (Martin Matthews, Otvord). Innengehäuse - 18Kt Gold, glatt, Gehäusemacher-Punzzeichen "MRM" (Martin Matthews, Otvord). Ziffbl.: Email, gebrochen weiß, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde bei "12", signiert, nummeriert, Spade-Goldzeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, gekörnt, vergoldet, signiert, Kette/Schnecke, profilierte Pfeiler, Z-Unruh mit 4 Schrauben und 2 runden Gewichten nach John Arnold, freischwingende, gebläute, zylindrische Unruhspirale mit beidseitigen Endkurven, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh.

Paul Philipp Barraud (1750-1820)
Barraud war ein englischer Uhrmacher in London. Seine Eltern waren Francis Gabriel Barraud und Magadalen Benine geb. Crespin, die eine Tochter eines bekannten hugenottischen Silberschmieds war. 1796 wurde er Mitglied der Clockmakers Company in London und 1810/11 zum Master erhoben. Er ging eine Partnerschaft mit George Jamieson und William Howells ein. Er hatte sieben Kinder und seine Söhne Frederick Joseph, John und James folgten ihm im Geschäft. Zwischen 1796 und 1820 fertigten sie über 1.000 Chronometer.
Quelle: Wikipedia "Die freie Enzyklopädie" - "Paul Philipp Barraud", http://de.wikipedia.org/‌wiki/Paul_Philipp_Barraud, Stand 10.02.2012.
#41191
Geh.: sehr gut, später dafür gefertigt
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 6500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen