Textsuche:
Nr.:
Marke:
369
Katalog Nr. 369
92.
Schätzpreis  2.000 - 5.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Deutschland, 72 x 44 mm

, circa 1900

Hochfeines, diamantbesetztes Goldemail Amulett mit Miniaturportrait des letzten Deutschen Kaisers Wilhelm II.


Geh.: Gold, mattiert, ovale Form, im Zentrum Aquarell auf Elfenbein unter Glas im ovalen Rahmen, eingefasst von einer mit Halbperlen besetzten Bordüre auf transluzid kobaltblauem Email über guillochiertem Grund, aufgelegte Insignien Wilhelm II. mit diamantbesetzter Kaiserkrone. Auf der Rückseite gravierte Kartusche mit Initiale "W" und Kaiserkrone.

Bei der aufgelegten Ordensminiatur handelt sich um den 1701 gestifteten Schwarzen Adler Orden, den höchsten Hausorden Preußens, wie er bis Monarchieende 1918 vom König, danach im Exil als dynastischer Orden des Hauses Hohenzollern verliehen wurde. Dargestellt ist er an der Ordenskette (für investierte Ritter des Ordens) hängend.
Ein solches Amulett galt als allerhöchste Gunstbezeugung für Fälle, da keine Ordensverleihung in Frage kam. Das Verdienst war dann meist ein eher persönliches, einem Mitglied des königlichen Hauses gegenüber.
Eine vergleichbare Geschenkbrosche aus der Sammlung Spada (jedoch in Husaren Uniform, hier Garde du Corps) befindet sich heute im Museum der Ehrenlegion in Paris.

Mit freundlicher Unterstützung von Herrn Zimmermann (Hermann Historica München).

Wilhelm II. (1859-1941)
Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen, Sohn Kaiser Friedrichs III., entstammte der Dynastie der Hohenzollern und war von 1888 bis 1918 Deutscher Kaiser und König von Preußen.
#41480
Geh.: sehr gut


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 2000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen