Textsuche:
Nr.:
Marke:
110
Katalog Nr. 110
Schätzpreis  2.200 - 4.500 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Jean Baptiste Dutertre à Paris

, Werk Nr. 2572, 45 mm, 88 g, circa 1720

Dekorative Repoussé Spindeltaschenuhr mit "à toc" - Viertelstundenrepetition


Geh.: Gold, floral gravierte und ziselierte Lunette, auf der Rückseite punziertes Sommerblütendekor, Repetition über Pendant, großes Außenscharnier. Ziffbl.: Email, radiale röm. Stunden, Louis-XVI-Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, signiert, Kette/Schnecke, konische Werkspfeiler, 2 Hämmer, Spindelhemmung, dreiarmige Stahlunruh, fein floral gravierte und durchbrochen gearbeitete Unruhbrücke.

Jean Baptiste Dutertre (1684-1734)
Jean Baptiste Dutertre wurde am 6. November 1684 in Rennes als Sohn des Uhrmachers François Dutertre geboren. Um 1701 ging er nach Paris und erlernte das Uhrmacherhandwerk bei Jean-Baptiste Le Noir. Ab 1712 war er in die Rue Harlay bei der Quai des Orfèvres ansässig und wurde sehr berühmt:
Zusammen mit Pierre le Roy entwickelte er die Duplexhemmung weiter. Jean Baptiste Dutertre ist der Erfinder der Dutertre-Hemmung für Pendeluhren, eine rückführende Hemmung, die für Uhren mit Doppelpendeln verwendet wird.
Jean Baptiste Dutertre verstarb am 22. Juli 1734 in Paris mit nur 49 Jahren.
Quelle: http://watch-wiki.org/‌index.php?title=Dutertre,_Jean_Baptiste_%281%29, Stand 21.01.2015.
#40090
Geh.: sehr gut
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, restaurierungs­bedürftig, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 2200 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen