Textsuche:
Nr.:
Marke:
706
Katalog Nr. 706
Schätzpreis  11.000 - 15.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Joseph White & Son, Coventry, Makers to the Admirality

, Werk Nr. 39727, Geh. Nr. 39727, 51 mm, 149 g, circa 1912

Außergewöhnliche, exquisite Halbsavonnette mit massivem 18 Karat Golduhrwerk im schweren Platingehäuse


Geh.: Platin, glatt, Platincuvette, Gehäusemacher-Punzzeichen "WN" (William Neal,Coventry), Goldkrone, alle Innenseiten mit Zierschliff. Ziffbl.: versilbert, guillochiert, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, Doppel-Spade-Goldzeiger. Werk: 18Kt goldenes 2/3-Platinenwerk, dekoriert, chatoniert, poliert, signiert, goldenes Räderwerk, Kolbenzahn-Ankerhemmung, Goldschrauben-Komp.-Unruh, freischwingende, gebläute Unruhspirale, in Platin gefasster Diamantdeckstein auf Unruh.

Joseph White (1835-1906)
Joseph White & Son in Coventry stellten sowohl einfache Taschenuhren, als auch feine Repetieruhren und Chronographen in jeder Form und Ausführung her, ihre besondere Domäne aber waren der Bau von Tourbillons, fliegenden Tourbillons und Karussell-Uhren; letztere besonders durch die direkte Verbindung mit Bahne Bonniksen, dem Erfinder, der ja in Coventry lebte und arbeitete und dessen Lizenznehmer die Whites waren. Natürlich nahm die Firma auch an den Observatoriums- Prüfungen in Kew mit Erfolg teil und erreichte mehrere 1. Plätze und viele der vorderen. Joseph war auch an anderen technischen Unternehmungen in Coventry beteiligt. Er starb am 14. März 1906. Sein Sohn Howard führte die Firma sehr erfolgreich fort.
#40473
Geh.: sehr gut
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 11000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen