Textsuche:
Nr.:
Marke:
591
Katalog Nr. 591
Schätzpreis  7.000 - 12.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Romand Roux, Bordier & Comp. à Genève

, Geh. Nr. 2995, 61 mm, 183 g, circa 1820

Exquisite Herrentaschenuhr mit Viertelstundenrepetition und 2 Jacquemarts


Geh.: Silber, rotgoldener Pendant, Lunetten und Scharniere, guillochiert, rändiertes Mittelteil mit Schieber für Stummschaltung, Drücker für Repetition über Pendant, Gehäusemacher "Dupré". Ziffbl.: Silber, fein graviert, aufgeschraubte, glockeschlagende Figuren am Liebesaltar: links eine junge Dame mit Korb, rechts der geflügelte Amor mit Liebespfeilen inmitten hochfein gravierter Landschaft mit Gräsern und Blumen, flankiert von zwei stilisierten kannelierten Säulen; dezentraler Stundenziffernring mit eingelegten radialen röm. Stunden und guillochiertem Zentrum, gebläute Stahlzeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, Kette/Schnecke, 2 Hämmer / 2 Tonfedern, Duplexhemmung, dreiarmige Messingunruh, gravierte und floral durchbrochen gearbeitete Unruhbrücke.

Roux, Romand, Bordier & Comp.
Die Gebrüder Bordier waren bereits 1794 der Gilde angeschlossene Uhrmacher; 1815 arbeiteten sie am Grand Mézel. Im Jahr 1794 gingen sie eine Partnerschaft mit Roux und Romand ein und gründeten die Firma Bordier, Roux, Romand & Cie.. Zwischen 1794 und 1811 war man auf die Herstellung von Repetieruhren mit Automat und von komplizierten oder skelettierten Uhren mit ewigem Kalender spezialisiert - oft waren die Uhren mit Emailmalereien, Perlen und Edelsteinen verziert.
#40551
Geh.: sehr gut
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 7000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen