Textsuche:
Nr.:
Marke:
201
Katalog Nr. 201
Schätzpreis  4.500 - 7.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Sebastian Adeldinger in Wien(n), Höhe 130 mm

, circa 1720

Qualitätsvolle, sehr frühe Wiener Reiseuhr mit Stundenschlagwerk, Repetition und Wecker


Geh.: vergoldetes Messinggehäuse, profilierter Sockel, volutenverzierte, gravierte Konsolenfüße, vierseitig facettverglast, rundbogiger Giebel mit stilisierter Palmette, die Ecken mit Vasenbekrönung, Bodenglocke. Ziffbl.: aufgelegter silberner Ziffernring mit eingelegten radialen röm. Stunden, zentrale silberne Weckerscheibe mit radialen arab. Zahlen, aufgelegter silberner Ring für Schlagwerksabstellung "Schlagt" / "Schlagt Nit" bei "XII", mit Voluten verzierter, gravierter, vergoldeter Fond, durchbrochen gearbeitete Messing-Zeiger. Werk: Messing-Vollplatinenwerk, aufwändig mit Rankwerk graviert, vergoldet, Schlüsselaufzug, Kette/Schnecke, 2 Hämmer, signiert, Balusterpfeiler, 3 Federhäuser für Geh-, Schlag- und Weckwerk, Spindelhemmung, dreiarmige Messingunruh, fein floral gravierter Unruhkloben.

Bei dieser hoch qualitativen kleinen Uhr handelt es sich um einen frühen Vorläufer der späteren in relativ großen Stückzahlen gefertigten typischen Wiener Reiseuhren. Dieses Exemplar befindet sich glücklicher Weise in einem unrestaurierten, nicht verbastelten Originalzustand. Solche Uhren kommen äußerst selten im internationalen Auktionsgeschehen zum Angebot. Die Uhr überzeugt durch ihre hoch komplexe Bauweise des Uhrwerkes, die hochwertigen reichhatigen Handgravuren sowie die äußerst gelungenen Proportionen.
#41173
Geh.: sehr gut, oxidiert, leicht abgenutzt
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, restaurierungs­bedürftig, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 4500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen