Textsuche:
Nr.:
Marke:
136
Katalog Nr. 136
Schätzpreis  1.500 - 3.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Vauchez à Paris, 40 mm, 46 g

, circa 1780

Feine, kleine Goldemail-Spindeltaschenuhr


Geh.: 22Kt Rotgold/Email/Schmucksteine. Ziffbl.: Email, Schmucksteinbesatz. Werk: Vollplatinenwerk, Kette/Schnecke, dreiarmige Messingunruh.

Auf der Rückseite befindet sich ein hochfein bemaltes Emailmedaillon auf transluzid rosafarbenem Grund, eingefasst von einer schmucksteinbesetzten Bordüre. Dargestellt ist ein junges Mädchen am Liebesaltar, zu ihren Füßen ein turtelndes Taubenpaar. Umrandet wird das Medaillon von einem breiten Sablé Goldgrund mit aufgesetzten, schmucksteinverzierten und transluzid emaillierten Blattranken.

Vauchez oder Vaucher war ein französischer Uhrmacher, tätig um 1800 in Paris. Vermutlich geht es um ein Nachkommen von Daniel Vaucher. Daniel Vaucher wurde in Fleurier geboren und zog im Jahre 1760 nach Paris, wo er Uhrmachermeister wurde. Seine Frau und sechs Kinder blieben in Fleurier und kamen später nach Paris. Jonas-Frédéric Vaucher, Jean-Henri-David Vaucher, François Vaucher, Jean-Jacques Vaucher, Samuel Vaucher und Tochter Isabelle-Salomé Vaucher wurden Uhrmacher. Hervorragende Uhren dieser Familie wurden meist mit "Vauchez en la Cité" signiert. Möglicherweise handelt es sich hierbei nicht um ein "z" sondern um ein "r".
Quelle: http://watch-wiki.org/‌index.php?title=Vauchez, Stand 21.09.2011
#42199
Geh.: sehr gut
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, restaurierungsbedürftig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 1500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen