Textsuche:
Nr.:
Marke:
551
Katalog Nr. 551*
Schätzpreis  2.000 - 4.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Magneteisenstein im Originaletui, 28 x 18 mm

, circa 1750

Ein seltener silbergefasster Miniatur-Magneteisenstein, mit verzierten Friesen oben und unten, silbernem Tragering und Magnetstab; in einem mit Seide ausgeschlagenen und mit Fischleder bezogenen Kästchen mit gewölbtem Deckel und Haken und Öse aus Messing.



Ein Ladestein ist ein natürlich magnetisiertes Stück des Minerals Magnetit. Es handelt sich hierbei um in der Natur vorkommende Magnete, die Eisen anziehen können. Magnetische Eigenschaften wurden im Altertum erstmals durch solche Ladesteine entdeckt. Die Mineralienstücke wurden so aufgehängt, dass sie sich drehen konnten, und waren die ersten magnetischen Kompasse; ihre Bedeutung für die Navigation wird deutlich im Englischen durch den ursprünglichen Namen 'Lodestone', was, abgeleitet von der veralteten Bedeutung des Wortes 'Lode' für 'Reise, Weg', 'Leitstein' bedeutete.
Magnetit ist eines von nur zwei natürlich magnetisierten Mineralien; das andere ist Pyrrhotin, welches aber nur schwach magnetisch ist. Magnetit ist schwarz oder braun-schwarz mit einem metallischen Glanz und hat eine Mohshärte von 5.5–6.5 sowie einen schwarzen Streifen.
#42435
Geh.: sehr gut, leichte Tragespuren


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 2000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen