Textsuche:
Nr.:
Marke:
<123>
46
Katalog Nr. 46
Schätzpreis  6.500 - 8.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Dentan, London

, Werk Nr. 191, 50 mm, 113 g, circa 1730

Außergewöhnliche Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr mit rotierendem Automat "Das Martyrium des Heiligen Nepomuk"


Geh.: Außengehäuse - Silber/Rochenhaut/Ziernägel. Innengehäuse - Silber. Ziffbl.: Silber, Champlevé/polychromes Email. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, Kette/Schnecke, dreiarmige Messingunruh.

Auf dem silbernen Champlevé Zifferblatt befindet sich zwischen "11" und "1" eine fächerförmige Öffnung zum Anzeigen der sich abwechselnden Automatenszenen nach Drücken des Pendants: fünf polychrom emaillierte Darstellungen des Martyriums des Heiligen Nepomuk. Er war ein böhmischer Priester und Märtyrer und wurde 1729 von Papst Benedikt XIII. heiliggesprochen. Als Priester war er der Beichtvater der böhmischen Königin und lehnte ab das Beichtgeheimnis zu brechen. Demnach habe der Priester dem König Wenzel nicht preisgeben wollen, was dessen der Untreue verdächtigte Frau ihm anvertraut hatte. Deshalb habe Wenzel ihn foltern und anschließend von der Prager Karlsbrücke ins Wasser stürzen lassen. Er gilt als "Brückenheiliger" und Patron des Beichtgeheimnisses und wegen der Art seines Todes Schutzheiliger bei Überschwemmungen und Ertrinken.
Quelle: https://de.wikipedia.org/‌wiki/Johannes_Nepomuk, Stand 31.03.2016.
#42531
Geh.: sehr gut, Tragespuren
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 6500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen