Textsuche:
Nr.:
Marke:
<123>
54
Katalog Nr. 54
Schätzpreis  35.000 - 39.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Charles Cabrier, London

, Werk Nr. 2845, Geh. Nr. 2845, 52 mm, 116 g, circa 1710

Ungewöhnliche, außerordentlich seltene, hochfeine Silber und Email Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr


Geh.: Außengehäuse - Silber/Messing/Email. Innengehäuse - Silber, Gehäusemacher-Punzzeichen "JPF". Ziffbl.: Silber, Champlevé. Werk: Vollplatinenwerk, Kette/Schnecke, dreiarmige Stahlunruh.

Eine in jeder Hinsicht außergewöhnliche Uhr. Die exzellente Miniaturmalerei "Liebesgöttin Venus im Schlafgemach mit ihrem Geliebten Adonis" ist ungewöhnlich für eine Uhr im Silbergehäuse, die Qualität würde zu einem hochwertigeren Goldgehäuse passen. Die filigrane, höchst anspruchsvolle Emailarbeit mit dem mythologischen Sujet ist außerdem für englische Uhren des frühen 18. Jahrhunderts sehr unüblich. Es ist also durchaus möglich, dass Cabrier das Gehäuse in Frankreich oder von einem nach England ausgewanderten Franzosen anfertigen ließ, zumal Cabrier selbst ein nach England ausgewanderter Franzose war.

Charles Cabrier I
Ein infolge der Revokation des Edikts von Nantes nach England ausgewanderter Franzose, dessen Sohn und Enkel unter dem gleichen Vornamen ebenfalls bekannte Uhrmacher waren, wurde 1698 in die Clockmaker's Company aufgenommen. Er starb 1726.
#42545
Geh.: sehr gut
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, restaurierungsbedürftig, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 35000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen