Textsuche:
Nr.:
Marke:
130
Katalog Nr. 130
Schätzpreis  25.000 - 40.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Charles Colins & Söhne, Hanau zugeschrieben / Johann Daniel Berneaud, 89 x 62 x 20 mm, 167 g

, circa 1830

Exquisite, extrem seltene, deutsche Schnupftabakdose aus vierfarbigem Gold und polychromer Emailminiatur "Der Mamluke"


Geh.: 18Kt Gold, Emailminiatur signiert "B.px.", Johann Daniel Berneaud (1773-1861).
Rechteckige Dose mit abgerundeten Ecken, der scharnierte Deckel mit rechteckiger Emailminiatur eines Mamluken auf einem Pferd, beim Vorstellen eines Araber-Schimmelhengstes, eingefasst von einer schmalen blauen Emailbordüre, umgeben von punzierten Blüten und Ranken auf "sablé"-Grund. Der Boden mit punziertem Sommerblumenstrauß aus vierfarbigem Gold im Zentrum, umgeben von polierten Ranken- und Mäanderbändern, die sich auf den Seiten wiederholen.

Johann Daniel Berneaud (1773 Hanau - 1861 ebenda) wurde in Genf zum Emailmaler ausgebildet. Für einige Zeit arbeitete er mit Antoine Carteret zusammen. Etwa 1814 kehrte er in seine Heimat Hanau zurück, wo er für verschiedene Goldwarenmanufakturen arbeitete. Mit seiner Malerei verzierte Berneaud verschiedene Golddosen, vorallem mit allegorischen Bildern und Blumen. Auch Goethe soll von seiner Arbeit sehr beeindruckt gewesen sein. Zu jener Zeit erhielt Berneaud auch Aufträge aus dem türkischen Sultanat.
#43157
Geh.: sehr gut


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 25000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen