Textsuche:
Nr.:
Marke:
229
Katalog Nr. 229
Schätzpreis  35.000 - 50.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Fait par Jaques Argand / Meistermarke "PG" unter Krone (Philippe Gervais), 79 x 60 x 38 mm, 206 g

, circa 1760

Museale, französische Golddose mit vierfarbigem Golddekor und versteckter Uhr unter Sprungdeckel


Geh.: Gold, Meistermarke "PG" unter einer Krone (Philippe Gervais), zwei spätere Pariser Garantiestempel für Gold ab 1847.
Ovales Gehäuse, graviert und dekoriert mit punziertem Dekor aus vierfarbigem Gold. Ziffbl.: Email. Werk: Brückenwerk, Kette/Schnecke, Spindelhemmung, dreiarmige Messingunruh.

Die Wandung ist allseitig mit feinen horizontalen Linien guillochiert und an den Rändern geometrisch graviert. Jeweils im Zentrum des Deckels und Bodens befindet sich eine ovale Kartusche mit punziertem, religiösen Dekor: Buch, Kreuz, Schlange, Kelch und Palmblätter, umgeben von aufwändig gestalteten Blütengirlanden. Die Seite ist ähnlich dekoriert: vier ovale Medaillons verziert mit Blüten, Früchten, Notenbüchern und anderen Gegenständen. Durch Betätigen eines kleinen Drückers am Gehäuserand öffnet sich ein kleiner Sprungdeckel im Zentrum und gibt den Blick auf das Zifferblatt frei. Auch die gesamte Oberseite des Deckels lässt sich öffnen und gewährt den Blick auf das reich geschmückte Uhrwerk und das kleine Zifferblatt im Zentrum.

In "Watchmakers & Clockmakers of the World" von Baillie wird Jacques Argand als bedeutender Genfer Uhrmacher in der Mitte des 18. Jahrhunderts aufgeführt. Er wurde 1733 geboren und starb 1782.

Das Gehäuse ist mit der Meistermarke "PG" unter einer Krone punziert und stammt aus der Werkstatt des Juweliers Philippe Gervais (1734-1796), der ursprünglich aus Hanau stammte. Philippe Gervais kam 1761 nach Genf. Zwei Jahre nach seiner Einbürgerung wurde seine Meisterwürde anerkannt. Dafür präsentierte er eine mit Diamanten besetzte Goldemail Schnupftabakdose. Am 26. Februar 1764 heiratete er die Schweizerin Gabrielle Rey, mit der er drei Kinder hatte. Gervais starb am 19. August 1796 in Genf.

Philippe Gervais ist für seine zahlreichen Vitrinenobjekte mit integrierten Uhren bekannt, darunter Schnupftabakdosen oder Goldemail-Chatelaines. Ein Flakon mit der Meistermarke "PG" war Bestandteil der berühmten Lord Sandberg Sammlung und ist beschrieben und abgebildet in: Terence Camerer-Cuss "The Sandberg Watch Collection", pp. 382-383.
#46566
Geh.: sehr gut
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, restaurierungs­bedürftig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 35000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen