Textsuche:
Nr.:
Marke:
210
Katalog Nr. 210
98.
Schätzpreis  37.000 - 50.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Breguet et fils á Paris, No. 1127

, Werk Nr. 1127, 190 x 130 x 90 mm, circa 1823

Bedeutende Empire Reiseuhr "Pendulette de voyage" mit Viertelstunden/Stundenselbst​schlag, Viertelstunden/-Stundenrepetition und Wecker - verkauft am 06. Dezember 1823 an Madame Manuel, Witwe für 1700 Francs - mit Breguet Zertifikat Nr. 4268


Geh.: Mahagoni, gefertigt von Xavier Hindermeyer, rechteckiger Korpus, vier gedrückten Kugelfüße, auf der Rückseite herausnehmbare Platte zum Verdecken des Uhrwerks. Ziffbl.: Email, gravierte und punzierte vergoldete Lunette. Werk: kartuschenförmiges Messingwerk, Schlüsselaufzug, 3 Hämmer / 3 Glocken, großes Federhaus, Echappement mit Ankerhemmung nach Robert Robin, dreiarmige Stahlunruh.

Xavier Hindermayer, ein von Abraham Louis Breguet geschätzter Kunsttischler
Ein Kunsttischler deutscher Herkunft, der 1789 im Faubourg Saint - Antoine ansässig war. In der französischen Revolution war er einer der Bezwinger der Bastille. Danach arbeitete er in der Rue Greneta. Zu Beginn des Jahres 1800 hatte er einen Streit im Handelsgericht mit dem Kaufmann Bellangé, für den er gerade ein Stück Mahagoni mit farbigen Holzfiguren eingelegt hatte. Die Schreinermeister Riesner, Jacob und Molitor hatten diese Arbeit zu beurteilen, deren Preis sie auf 2150 Francs festgesetzt hatten.

Tomasa de Aliaga veuve Manuel Pablo Salcedo war die Tante der spanischen Kronprinzessin Maria Amalia.
#47823
Geh.: sehr gut, leichte Tragespuren
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 35200 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen