Textsuche:
Nr.:
Marke:
<12>
<54>
Katalog Nr. 54
100.
Katalog Nr. 54
100.
Schätzpreis  35.000 - 50.000 €
Dies ist eine Position aus der letzten Auktion!

Rolex "Oyster Perpetual Explorer Superlative Chronometer officially certified"

, Werk Nr. 120381, Geh. Nr. 4160547, Ref. 1016 Explorer Bundeswehr, Cal. 1570, 36 mm, circa 1976

Seltene, automatische,

antimagnetische und tauchfeste Armbanduhr der Bundesluftwaffe - BUND 6645-12-154-4531 - ausgeliefert im Jahre 1979. Es handelt sich hierbei um eine von insgesamt 99 Exemplaren der Explorer 1016, die an die Bundeluftwaffe geliefert und alle bei Rolex Köln mit Militärgravur versehen wurden - mit Originalschatulle und Dokumentation
Geh.: Stahl, Schraubboden Ref. 1016 mit Militärgravur: Bund 6645-12-154-4531, verschraubte "Twinlock"-Krone, "Oyster"-Stahlarmband Ref. 78360 mit 580er Anstößen, Schließe VD, Bandlänge 170 mm, Gesamtlänge 190 mm. Ziffbl.: schwarz, Mercedes-Leuchtzeiger (Superluminova).

Die Rolex "Explorer" Referenz 1016 war seit den frühen 1960er Jahren fast 30 Jahre lang Bestandteil des Rolex-Programms und wurde auch die "The reinforced Rolex" genannt, weil sie besonders robust war. Charakteristisch ist ihr glänzend schwarzes Zifferblatt mit den markanten Stundenziffern 3-6-9. Die Explorer wurde in großer Stückzahl hergestellt, aber nur sehr wenige Modelle waren für den militärischen Dienst vorgesehen.

Viele internationale Spezialeinheiten wählten Uhren der Marke Rolex für ihre zu bewältigenden Aufgaben, vorallem klassische Modelle wie die Submarinerreferenzen 6538, 5513 oder 5517. In den späten 1970er Jahren suchte die deutsche Luftwaffe eine schlichte, gut ablesbare Uhr, um ihre Fernaufklärerpiloten für die Navigation bei Nacht auszurüsten. Bei der Bundesluftwaffe wurden diese Piloten auf Breguet "Atlantic" Maschinen eingesetzt. Schließlich entschied man sich für die Rolex Explorer, von denen die deutsche Luftwaffe 99 Stück bestellte. Diese speziellen Modelle wurden 1979 an die Bundeswehr geliefert und bereits 1982 ausgemustert.

Vorliegendes Exemplar war eines von den insgesamt 99 "Explorer Bundeswehr" Modellen, Referenz 1016, abzulesen an der Versorgungs-Nr. 6645-12-154-4531 und hervorgehend aus den beigefügten Begleitschreiben, in denen Herr Buchholz, Rolex Köln die Stückzahl von insgesamt 99 Exemplaren bestätigt, die alle bei Rolex Köln graviert wurden. Die Nummer 6645 steht für die NATO-Referenz, die -12 für den deutschen Ländercode. Die restlichen Zahlen sind nationale Identifizierungsnummern. Die "Bundeswehr Explorer" wird beschrieben bei Konrad Knirim, "Militäruhren", Bottrop 2002, Seite 618.
#49014
Geh.: sehr gut, leichte Tragespuren
Ziff.: sehr gut, Zeiger später original
Werk: sehr gut, gangfähig, Reinigung empfohlen

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 33300 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen