Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

256* C. Marcks & Co. Ltd., Bombay & Poona / Louis Audemars á Brassus zugeschrieben, Geh. Nr. 2296, 53 mm, 152 g, circa 1880  Extrem seltene, hochfeine, astronomische Herrentaschenuhr mit Vollkalender, Mondphase, Zentralsekunde und zusätzlicher anhaltba- rerer Zentralsekunde, Thermometer und Minutenrepetition - herge- stellt für den indischen Markt Geh.: 18Kt Gold, guillochiert, à goutte, signierte Goldcuvette, Schieber für Repetitionsauslösung, Gehäusemacher-Punzzeichen “AM”. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, Tag-, Datums- und Monatsanzeige, kobaltblau emaillierte goldene Mondphasenscheibe mit goldenen Mond und Sternen, retrograde Mondalteranzeige, retrograde Temperaturangabe in Reaumur (8°R =10°C), Spade-Goldzeiger. Werk: Brückenwerk, gekörnt, vergoldet, 2 Hämmer / 2 Tonfedern, wolfsverzahnte Aufzugsräder, rotgoldenes Räderwerk, Goldschrauben-Komp.-Unruh, Ausgleichsanker. Audemars selbst entwickelte den Mechanismus der Zentralsekunde mit Schleppzeigerfunktion unter dem Zifferblatt, so dass kein Zweifel daran besteht, dass diese Uhr in seinen Werkstätten hergestellt wurde. Der erste Druck auf den Drücker hält den Schleppzeiger an; ein zweiter vereint ihn wieder mit dem Zeiger der Zentralsekunde (ein Nullstellmechanismus war nicht vorhanden). Die kleine Einsenkung in der Mitte des Schiebers für die Repetition, das Design von Zifferblatt und Werk, das Reaumur- Thermometer und die exponierten Drücker für die Zeigerstellung waren charakteristische Merkmale der Uhren von Louis Audemars. 38217  G: 2, 6 Z: 2 W: 2, 41, 51  50.000 - 60.000 EUR 68.500 - 82.200 USD 530.000 - 636.000 HKD

Seitenübersicht