Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

260* Charles Reuge, Ste. Croix, Schweiz / geliefert an H.L. Hall & Co., London, Geh. Nr. 1271, 57 mm, 155 g, circa 1884 Hochfeine und extrem seltene Herrentaschenuhr mit Automat und zwei Melodien spielendem Musikspielwerk, sowie Kalender, produ- ziert für den chinesischen Markt - “Der Dirigent” Geh.: 18Kt Gold, glatt, Goldcuvette, Gehäusemacher-Punzzeichen “LW”, Drücker zum Starten des Musikspielwerks bei “9”, Schieber zum Wählen der Melodien bei “1” (1. Melodie “La fille de Madame Angot” aus der Oper von Charles Lecocq / 2. Melodie “Rega nob Rang”). Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, Zentralsekunde, zwei Hilfszifferblätter für Anzeigen des Tages und Datums, Ausschnitt für Automat mit polychrom email- lierter Szene eines Dirigenten am Notenpult, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 1/2-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, Tandemaufzug mit oben liegenden spiegelpolierten Gesperren für 2 Federhäuser, Schrauben- Komp.-Unruh. MusikspielWerk: Messingwalze mit Stahlstiften und 34 Vibrationsblättern, Fliehkraftbremse. Die Firma Reuge produzierte nur etwa 50 Uhren dieser Art mit Automat und Musikspielwerk, die meisten waren für den orientalischen Markt bestimmt. Eine ähnliche Taschenuhr von Reuge mit identischem Werksaufbau und ähnlicher Automatenszene ist abgebildet und beschrieben in: Alfred Chapuis, “La Montre Chinoise”, Genf 1983, S. 221. 38215  G: 2 Z: 2 W: 2, 41, 51  32.000 - 40.000 EUR 43.900 - 54.900 USD 339.200 - 424.000 HKD

Seitenübersicht