Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

290 Longines Watch Co., Werk Nr. 5810653, Cal. 21.29, 154 x 153 x 56 mm, circa 1938  Extrem seltene Präzisionsuhr für Astronavigation mit Gradein- teilung, Schleppzeigerchronograph und 30h-Gangreserveanzeige, sogenannter “Siderograph” Geh.: Mahagonischaukasten, Aluminium, glatt, Rändelschrauben für Zeigerstellung, Aufzug, innere Drehlunette, Schieber für Unruhanhaltvor- richtung, Drücker für Schleppzeigerchronograph. Zffbl.: versilbert, arab. Zahlen, Gradeinteilung, innere Drehlunette, Signatur: “Longines Aero-N. No. 5810653 Fab. Suisse”, gebläute Leaf-Zeiger. Werk: 2/3-Platinenwerk, rhodiniert, “fausses côtes” Dekoration, geschliffene Doppelzeigerzange für Schleppzeiger, indirekte Zentralsekunde, Unruhanhaltvorrichtung, Glucydur-Schraubenunruh, Exzenter-Feinregulierung, Glucydur-Anker. Der Longines-Siderograph Der Longines-Siderograph wurde 1938 ursprünglich entwickelt, um die Navigation in Flugzeugen zu unterstützen. Das Instrument misst Greenwich-Stern- und Ortszeit in Stundenwinkeln, Minuten und Winkel- minuten; seine Genauigkeit und Präzision machen den Siderographen zum Maß aller Dinge in der Schiffschronometrie. Er gestattete es dem Navigator, nachts genauso zu agieren wie am Tage und übertraf damit die Systeme von Weems und Lindbergh bei weitem, da beide von den Zeitzeichen abhängig waren. Die Siderographen waren mit dem Chrono- meterkaliber 21.29 ausgestattet, welches zur damaligen Zeit das präziseste Werk darstellte, das Longines besaß. Zusätzlich wurden eine Schleppzei- gerfunktion und ein antimagnetischer Anker aus Beryllium eingebaut und das Werk wurde in ein Gehäuse aus gehärtetem Aluminium eingepasst; dieses Material war durch seine leichte und eisenfreie Natur für aeronau- tische und maritime Zwecke perfekt geeignet. 38536  G: 2 Z: 2 W: 2, 41, 51  10.000 - 15.000 EUR 13.800 - 20.600 USD 106.000 - 159.000 HKD

Seitenübersicht