Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

324 William Carpenter, London, Werk Nr. 4053, 82 mm, 361 g, circa 1795  Doppelgehäuse-Spindelkarossenuhr mit Regulatorzif- ferblatt und Mondalter für den chinesischen Markt Geh.: Übergehäuse - vergoldet, floral gravierte Lunette, à goutte, großes Außenscharnier. Innengehäuse - vergoldet, die Rückseite mit poliertem Zentrum, floral gravierter Rand, signierte Werkschutzkappe. Zffbl.: Email, äußere arab. Minuten, dezentraler Stundenziffernring mit radialen röm. Zahlen bei “12”, kleine Sekunde bei “3”, Hilfsziffernring mit arab. Zahlen für die Anzeige des Mondalters “9”, herzförmige Goldzeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, signiert, aufgeschraubte floral gravierte Zierelemente, Kette/Schnecke, quadratische Balusterpfeiler, Spindelhemmung, dreiarmige Stahlunruh, feinst floral gravierter, durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben mit Phantasievogel, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. William Carpenter (1770-1805) William Carpenter stellte feine Uhren und Automaten für den orientalischen Markt her; er ist besonders für seine außergewöhnlichen Musikautomaten bekannt. Einige seiner Automaten befinden sich im Besitz des Palastmuseums von Peking in China. 38354  G: 2, 11 Z: 3, 17, 32 W: 2, 20, 30, 41  4.000 - 4.500 EUR 5.500 - 6.200 USD 42.400 - 47.700 HKD

Seitenübersicht