Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

334 333* Daniel De Saint Leu, Watch Maker to her Majesty, London, Werk Nr. 3996, Geh. Nr. 1112, 61 mm, 183 g, circa 1794 Bedeutende Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr mit Viertelstunden- selbstschlag “Grande Sonnerie” für den osmanischen Markt Geh.: Übergehäuse - 18Kt Roségold, aufwändig graviert, durchbrochen gearbeitet, im Zentrum graviertes Kriegsgerät, Gehäusemacher- Punzzeichen “IP”. Innengehäuse - 18Kt Roségold, reich floral graviert und durchbrochen gearbeitet, signierte und nummerierte Werkschutzkappe, Glocke. Zffbl.: Email, radiale osmanische Zahlen, “Fleur de Lys”-Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, reich mit Rankwerk handgraviert, signiert, Kette/Schnecke, 2 Hämmer, massive Pfeiler, dreiarmige Messingunruh, floral durchbrochen gearbeiteter, gravierter Unruhkloben. In unserer 85. Auktion, Lot 259 haben wir eine nahezu identische Uhr mit der Werk Nr. 3983 versteigert. Vermutlich Konstantinopel, 44 x 62 mm, 114 g, circa 1730  Seltene, ovale, einzeigrige Halsuhr für den osmanischen Markt Geh.: Messing und Kupfer teilweise vergoldet, mit geschabter Rochenhaut belegt, türkisfarben, facettiert verglastes Zifferblatt. Zffbl.: Email, polychromes Blütendekor, weißer Ziffernring mit osman. Zahlen, Messing- zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, hochfein graviertes Rankwerk, Kette/ Schnecke, Spindelhemmung, durchbrochen gearbeitete Pfeiler, zweiarmige Eisenunruh, fein floral gravierter, durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben. 38809  G: 2 Z: 2 W: 2, 41, 51  3.500 - 6.000 EUR 4.800 - 8.300 USD 37.100 - 63.600 HKD Daniel de Saint Leu (tätig 1753 - 1797) Daniel de Saint Leu stammte ursprünglich aus Genf. Er arbeitete in Genf und London und wurde 1765 zum königlichen Uhrmacher berufen. St. Leu war berühmt für seine hochfeinen emaillierten und vielfarbigen goldenen mit Diamanten und Edelsteinen besetzten Uhren sowie für seine Repetier- uhren für den türkischen und islamischen Markt. Er stellte außerdem für den spanischen Hof eine herrliche Uhr in einer silbernen Halterung her. Obwohl St. Leu nur etwa bis 1797 tätig war, stellte die Firma noch etwa 15 Jahre lang Uhren unter seinem Namen her. Quelle.: “Dictionnaire des Horlogers Genevois” (Lexikon der Genfer Uhrmacher), Osvaldo Patrizzi, Genf 1998, Seite 160. 38637  G: 2 Z: 2, 51 W: 2, 41, 51  8.500 - 10.000 EUR 11.700 - 13.800 USD 90.100 - 106.000 HKD

Seitenübersicht