Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

355 Père Bouhelier, Franche Comté, Nr. 741, Geh. Nr. 17887, 54 mm, 96 g, circa 1830  Sehr seltene Herrentaschenuhr mit Viertelstundenrepetition und seltener Variante der “Seitenankerhemmung” mit verlängertem Ankerarm Geh.: Gold, guillochiert, guillochiertes Mittelteil, Repetitionsmechanismus über herausziehbarem und drehbarem Drücker im Pendant. Zffbl.: Silber, guillochiert, eingelegte radiale röm. Zahlen, Breguet-Goldzeiger. Werk: skelettiert, Schlüsselaufzug, gekörnt, vergoldet, 12 Jewels, 2 Hämmer, 2 Tonfedern, dreiarmige Ringunruh, großer durchbrochen gearbeiteter gravierter Unruhkloben. Père Bouhelier Der Name Bouhelier war in der Region von Franche-Comté, wo Père Bouhelier in dem kleinen Dorf Saint Julien bei Charquemont geboren wurde, sehr verbreitet. Die Gegend war hauptsächlich von Bauern bewohnt, aber im Winter fertigte man dort Zylinderhemmungen für französische und Schweizer Uhrmacher an. Alle der wenigen Uhren, die nachweislich von Père Bouhelier hergestellt wurden, sind mit dem gleichen Kaliber versehen und mit der gleichen linear angeord- neten Ankerhemmung ausgestattet. Die Konstruktion des Kalibers ist ungebräuchlich und recht einfach; es läßt sich nur schwer sagen ob der Aufbau altmodisch war oder technisch eher seiner Zeit voraus. Père Bouhelier war ein Priester, der seine Heimat während der Französischen Revolution verlassen musste und sich in England niederliess; man könnte also vermuten, dass er sich den Bau von Ankerhemmungen während seines Aufenthalts im Exil selbst beibrachte. 38543  G: 2, 23 Z: 2 W: 2, 41, 51  4.500 - 6.000 EUR 6.200 - 8.300 USD 47.700 - 63.600 HKD

Seitenübersicht