Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

378 377 John Ashley, London, Werk Nr. 1854, 75 mm, 250 g, circa 1814 Feine, silberne Vierfachgehäuse-Spindeltaschenuhr für den osmani- schen Markt Geh.: Schutzgehäuse - Silber, floral punziert, kalligraphische Punze. Transportgehäuse - Silber und Schildpatt, Ziernageldekoration. Überge- häuse - Silber, glatt, Gehäusemacher-Punzzeichen “IR”, großes Außen- scharnier. Innengehäuse - Silber, glatt, Gehäusemacher-Punzzeichen “IR”. Zffbl.: Email, osmanische Zahlen, “Poker & Beetle”-Zeiger. Werk: Vollpla- tinenwerk, feuervergoldet, signiert, aufgelegte floral gravierte Zierele- mente, Kette/Schnecke, ägyptische Pfeiler, dreiarmige Stahlunruh, fein floral gravierter, durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben. 38356  G: 2, 11, 23 Z: 2, 4 W: 2, 30  1.200 - 1.800 EUR 1.700 - 2.500 USD 12.800 - 19.100 HKD Roger Dunster, London und Amsterdam, 49 mm, 114 g, circa 1740  Hochfeine Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr mit retrogradem Stundenzifferblatt und Mondphase Geh.: Außengehäuse - Silber, glatt, großes Außenscharnier. Innenge- häuse - Silber, glatt. Zffbl.: Silber, Champlevé, eingelegte retrograde röm. Stunden, Zifferblattausschnitt für rotierende gebläute Scheibe mit gravierter Sonne und Mond, Datumsfenster bei “6”, signiert, balusterför- miger Goldzeiger. Werk: feines Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuer- vergoldet, signiert, aufgelegte gravierte und durchbrochen gearbeitete Ornamente, Kette/Schnecke, quadratische Balusterpfeiler, dreiarmige Messingunruh, fein gravierter Unruhkloben mit Maskaron. Roger Dunster Roger Dunster arbeitete von 1722 bis etwa 1730 in Partnerschaft mit Christopher Clarke. Danach arbeitete er unter seinem eigenen Namen. Dunster starb im Jahre 1747. 38349  G: 2 Z: 2 W: 2, 41, 51  3.000 - 4.000 EUR 4.200 - 5.500 USD 31.800 - 42.400 HKD

Seitenübersicht