Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

386 385384 Konvolut aus 5 Taschenuhren mit Schlüsselaufzug “API”, Schweiz, Geh. Nr. 586, 59 mm, 143 g, circa 1800  Spindeltaschenuhr mit Kalender Geh.: Silber, gravierte Rückseite, rändiertes Mittelteil, Gehäusemacher- Punzzeichen “API”. Zffbl.: dezentrales Emailzifferblatt mit radialen röm. Stunden, vergoldeter, floral gravierter Fond, zwei dezentrale Zifferblätter für Wochentags- und Datumsanzeige, Spade-Zeiger. Werk: Vollplati- nenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, Kette/Schnecke, eckige Balus- terpfeiler, dreiarmige Messingunruh, gravierte, durchbrochen gearbeitete Unruhbrücke. 38359  G: 3, 11, 24 Z: 2, 32, 34 W: 3, 8, 41, 51  1.500 - 2.000 EUR 2.100 - 2.800 USD 15.900 - 21.200 HKD Konvolut aus 5 Taschenuhren mit Schlüsselaufzug P. F. Wanitzer à Frankfurt, Geh. Nr. 1151, 52 mm, 146 g, circa 1800  Seltene Spindeltaschenuhr mit Viertelstundenrepetition und Carillon Geh.: Silber, gestuft, glatt, rändiertes Mittelteil. Zffbl.: Email, arab. Zahlen, gebläute Breguet-Zeiger. Werk: feines Vollplatinenwerk, Schlüs- selaufzug, feinst handgraviert, feuervergoldet, Kette/Schnecke, 3 Hämmer / 3 Tonfedern, dreiarmige Messingunruh, gravierte, durchbrochen gearbeitete Unruhbrücke. 38357  G: 2, 24 Z: 3, 32, 33 W: 2, 41, 51  1.500 - 3.000 EUR 2.100 - 4.200 USD 15.900 - 31.800 HKD C. H. (Christian Heinrich) Weisse à Dresden, Werk Nr. 256, 50 mm, 103 g, circa 1780 Dekorative Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr “à quatre couleurs” Geh.: Außengehäuse - Messing, vergoldet, verglast, Rand auf Vorder- und Rückseite mit Schildpatt belegt, großes Außenscharnier. Innengehäuse - Gold, punziertes Reliefdekor “à quatre couleurs”, auf der Rückseite ovales, von Girlanden umgebenes Medaillon: Venus und Amor am Liebesaltar, großes Außenscharnier. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, Louis-XVI- Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, signiert, Kette/Schnecke, profilierte Werkspfeiler, dreiarmige Messingunruh, gravierte und floral durchbrochen gearbeitete Unruhbrücke. Christian Heinrich Weisse Christian Heinrich Weisse wurde 1724 in eine bekannte Uhrmacherfamilie hineingeboren. Er wurde Meister im Jahr 1775 und starb 1793. Die Familie stellte weiter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts Uhren her. Ihre Famili- engeschichte ist in einem Artikel im Allgemeinen Journal der Uhrmacher- kunst, 1906, Nr. 5 beschrieben. 38052  G: 2, 11 Z: 2, 33 W: 2, 41, 51  2.500 - 4.000 EUR 3.500 - 5.500 USD 26.500 - 42.400 HKD

Seitenübersicht