Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais 505 P. A. Caron à Paris (Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais), Höhe 700 mm, circa 1760 Seltene, französische Rokoko Pendule mit Halbstunden- schlagwerk und Datum Geh.: Holz, furniert mit grünem Schildpatt, feuervergoldete Bronzebeschläge, Rocaillendekor; taillierte Gehäuseform, vier Füße dekoriert mit Akanthus, Rocaillen und Voluten, Front mit gerahmtem Fensterausschnitt für Pendelkontrolle, durchbrochen gearbeitete, mit Rankwerk und Vögeln verzierte Seiten mit grünem hellgrünem Stoff hinterlegt, reich dekorierter Aufsatz mit Vasenbekrönung. Korrespondierende Rokoko Konsole. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, zentrale Datumsanzeige mit arab. Zahlen, Messinglunette, feuervergoldete, durchbrochen gearbeitete Zeiger. Werk: rundes Messing-Vollplatinenwerk, feuervergoldet, 2 Federhäuser, Schlüsselaufzug, 1 Hammer / 1 Glocke, massive Werkspfeiler, Schlossscheibe, Hakenhemmung. Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais (1732 - 1799) Er war ein französischer Unternehmer und Schriftsteller. Er ist vor allem bekannt als der Autor von La Folle Journée ou le Mariage de Figaro “Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaro”, einer der meistgespielten französischen Komödien, die schon bald nach ihrer Uraufführung 1784 von Lorenzo Da Ponte und Wolfgang Amadeus Mozart zu der Oper Le nozze di Figaro “Figaros Hochzeit” verarbeitet wurde. Beaumarchais, wie er in Frankreich schlicht genannt wird, wurde als einziger Sohn des schöngeistig und musikalisch interessierten Uhrmachermeisters André-Charles Caron (1697-1775) geboren und erlernte zunächst das väterliche Handwerk. Zugleich lernte er mehrere Instrumente spielen und machte mit seinen zwei älteren und drei jüngeren Schwestern Hausmusik. Mit zwanzig erfand er einen neuen Mechanismus für die Ankerhemmung von Taschenuhren, wodurch der Bau deutlich kleinerer und ganggenauerer Uhren möglich wurde, die so genannte Doppel- kommahemmung. Nachdem er dem Hofuhrmacher Lepaute seine Erfindung gezeigt hatte, musste er erleben, dass dieser sie als seine eigene ausgab. Beaumarchais wehrte sich, indem er in der Zeitschrift Le Mercure de France einen geschickt und kenntnisreich argumentierenden offenen Brief an die Akademie der Wissenschaften richtete, die den Streitfall zu seinen Gunsten entschied. Dank der Affäre wurde er so bekannt, dass er zahlreiche neue Kunden gewann, darunter König Ludwig XV. und dessen einfluss- reiche Mätresse Madame de Pompadour, womit er selbst den Titel Hofuhrmacher führen durfte. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pierre_Augustin_Caron_de_ Beaumarchais, Stand 11.02.2014. 38140  G: 3, 32, 33 Z: 3, 32 W: 2, 30, 41  3.000 - 4.500 EUR 4.200 - 6.200 USD 31.800 - 47.700 HKD

Seitenübersicht