Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

John I. Thornycroft 571 570* 569 Nicole Nielsen & Co., London, Geh. Nr. 7515, 50 mm, 117 g, circa 1873  Sehr seltene, historisch interessante Herrentaschenuhr mit Schleppzei- gerchronograph und dezentraler Zeitanzeige Geh.: 18Kt Roségold, glatt, Druckboden mit Widmungsgravur: “George Brown from John I. Thornycroft and John Donaldson - Chiswick 1883”, Gehäusemacher-Punzzeichen “AN” (Adolphe Nicole), Chronographen- mechanismus über Kronendrücker. Zffbl.: Email, dezentrale Stundenan- zeige mit röm. Stunden, nummeriert, signiert, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 4/5-Platinenwerk, Nicole Nielsens patentierter Kronenaufzug, gekörnt, vergoldet, Chronoschaltung in Werkebene mit Brücke, Spitzzahnanker- hemmung, Goldschrauben-Komp.-Unruh, fein floral gravierter Unruhkloben. John I. Thornycroft (1843 - 1928) Sir John Isaac Thornycroft war britischer Ingenieur. Er war der Begründer der modernen Technik von Torpedobooten. Er schuf grundlegende Verbesserungen in der Konstruktion und Maschinerie von Torpedobooten der Royal Navy und baute das erste Torpedoboot für diese. Auf seiner eigenen Werft (John I. Thornycroft & Company) begann er in den 1870ern, Torpedoboote zu bauen. Das erste wurde 1876 von der italienischen Marine in Dienst gestellt, 1877 zog die Royal Navy nach. In den nächsten Jahren baute er mehrere hundert Boote dieses Typs für verschiedene Flotten der Welt. Seine Werft fusionierte 1966 mit der Vosper-Werft zum Rüstungskonzern Vosper Thornycroft, der 2002 in VT Group umbenannt wurde. 1864 baute er seine ersten dampfgetriebene Automobile. Daraus ging eine Firma hervor, die zwar mehrmals den Besitzer wechselte, unter dem Namen Thornycroft aber u. a. noch mit Landmaschinen handelt. 1877 ließ er sich als erster den Plan für ein Luftkissenboot paten- tieren, baute aber keines. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/John_Isaac_Thornycroft, Stand 07.02.2014. 38178  G: 2, 23 Z: 2 W: 2, 41, 51  3.000 - 6.000 EUR 4.200 - 8.300 USD 31.800 - 63.600 HKD James Whitelaw, Edinburgh, Werk Nr. 2124, 51 mm, 126 g, circa 1875  Feine, schwere, schottische Herrentaschenuhr mit Spitzzahnanker- hemmung Geh.: 18Kt Gold, glatt, Goldcuvette mit Widmungsgravur: “Presented to Dr. Daniel Resident Surgeon Leith Hospital by the Officers & Constables of the Leith Police Force the Officials of the Sheriff Court House Edinburgh and a number of his Friends on the occasion of his leaving the Hospital 19th November 1875”, Gehäusemacher-Punzzeichen “AS” (Alfred Stram). Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 3/4-Platinenwerk, Schlüsselaufzug, gekörnt, vergoldet, chatoniert, signiert, Kette / Schnecke, Goldschrauben-Komp.-Unruh. 38155  G: 2, 10 Z: 2 W: 2, 41, 51  1.700 - 2.500 EUR 2.400 - 3.500 USD 18.100 - 26.500 HKD Tho. Russel & Son, London & Liverpool, Werk Nr. 7686, Geh. Nr. 7686, 49 mm, 98 g, circa 1880  Seltene Herrentaschenuhr mit fünf Zonenzeiten für den nordameri- kanischen Markt Geh.: 14Kt Gold, gravierte Monogramm-Kartusche, gestuft, glatt, rändiertes Mittelteil, nummerierte und signierte Goldcuvette. Zffbl.: Email, Hauptzeit für Toronto mit radialen röm. Stunden, 4 Hilfsziffernringe mit radialen röm. Zahlen und Städtenamen: Montreal - New York - Detroit - Chicago, gebläute Breguet- Zeiger. Werk: 1/2-Platinenwerk, Schlüsselaufzug, vernickelt, geschliffen, rotgoldenes Räderwerk, Schrauben-Komp.-Unruh, Ausgleichsanker. 38504  G: 3, 7, 23 Z: 3, 34 W: 2, 8, 41, 51  1.700 - 2.500 EUR 2.400 - 3.500 USD 18.100 - 26.500 HKD

Seitenübersicht