Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 89. Auktion D

102 Patek Philippe Genève, Werk Nr. 1957152, Geh. Nr. 2961737, Ref. 5050, Cal. 315S QR aut., 35 mm, circa 1994  Seltene, hochfeine, automatische Genfer Herrenarmbanduhr mit ewigem Kalender, retrogradem Datum und Mondphase - mit Originalschatulle, Originalzertifikat und zusätzlichem 18Kt Gold Schraubboden Geh.: 18Kt Gold, Schraubboden mit Werksverglasung, 18Kt Patek Philippe Goldstiftschließe. Zffbl.: Silber, aufgelegte Goldindizes, Zentralsekunde, Mondphase, retrograde Datumsanzeige, Fenster für Wochentags-, Monats- und Schaltjahresanzeige, Leaf-Goldzeiger. Werk: 18Kt Goldro- toraufzugswerk, rhodiniert, “fausses côtes” Dekoration, 8 Adj., 31 Jewels, Genfer Qualitätspunze, Gyromax-Unruh, Stoßsicherung für Unruh und Ankerrad. Ref. 5050  Die ersten Exemplare der Ref. 5050 von Patek Philippe wurden 1993 nur in Gelbgold hergestellt; erst 1995 wurde die Serie außerdem in Weißgold, Rotgold und Platin produziert. Die Zifferblätter waren nur in opalin- grau erhältlich, der Kunde hatte jedoch die Wahl zwischen Indizes und römischen Ziffern. Die Ref. 5050 war die erste Armbanduhr mit ewigem Kalender, die Patek Philippe mit retrogradem Datum herstellte. Als die Uhr 1993/1995 vorgestellt wurde, blieb diese Komplikation fast unbemerkt; als das Modell aber 2001/2002 auslief, wurde es plötzlich sehr begehrt. Zu dieser Zeit hatten bereits andere Uhrenfirmen die Kombination aus ewigem Kalender und retrogradem Datum verwendet. Auch bei der bekannten Ref. 5016 mit Minutenrepetition, benutzte man den ewigen Kalender mit retrogradem Datum. Mit seinem kleinen Fenster für Datum, Monat und Schaltjahr war die Ref. 5016 der Nachfolger der Ref. 3450, und wurde wie diese nur in kleinster Auflage hergestellt. 38387  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  50.000 - 60.000 EUR 68.500 - 82.200 USD 530.000 - 636.000 HKD

Seitenübersicht